Ärzte Zeitung, 21.04.2016

Arbeitsmarkt

Ärzte zeigen sich flexibel

DÜSSELDORF. Ärzte sind flexibel, was den Beschäftigungsort angeht. 29 Prozent von ihnen würden auch im Ausland eine Arbeitsstelle antreten.

Das geht aus der nicht repräsentativen Trendstudie 2016 der Online-Stellenbörse StepStone hervor, für die 14.000 Fach- und Führungskräfte online befragt wurden.

Ohne konkrete Prozentzahlen zu nennen, weist StepStone darauf hin, dass Ärzte und Vertriebler eher bereit seien, in einem unangenehmen Kollegenkreis einer interessanten Aufgabe nachzugehen. Sie legten damit mehr Wert auf ihre Aufgaben als auf das Arbeitsklima.

Was den potenziellen Jobwechsel betrifft, ist sich die Mehrheit der Ärzte - und auch Pflegekräfte - sicher, innerhalb von drei Monaten eine Anschlussbeschäftigung zu finden. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Stress in der Arbeit, Demenz als Rentner?

Wer sich im Berufsleben sehr gestresst fühlt, baut als Rentner schneller geistig ab. Liegt das tatsächlich an den Arbeitsbedingungen? Forscher sind dieser Frage jetzt nachgegangen. mehr »

Weg mit dem Heilpraktikerberuf!

Die Abschaffung des Heilpraktikerberufes steht im Fokus eines aktuell publizierten Memorandums. Aufgestellt hat die Forderung der neu gegründete "Münsteraner Kreis" um die Medizinethikerin Prof. Bettina Schöne-Seifert. mehr »

Klinikärzte mahnen Diabetes-Screening an

Patienten mit Diabetes müssen länger im Krankenhaus bleiben und haben ein erhöhtes Risiko für Komplikationen. Tübinger Forscher kommen zu dem Ergebnis, dass ein Diabetes-Screening für über 50-Jährige sinnvoll ist. mehr »