Ärzte Zeitung, 12.11.2008

Wegweiser für behindertengerechte Arztpraxen

KÖLN (iss). Die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) hat ihr Internet-Angebot für die Arztsuche ausgeweitet.

Unter www.kvwl.de finden Interessierte künftig Informationen darüber, welche Praxen über behindertengerechte Einrichtungen verfügen. Nach Angaben der KVWL sind das 40 Prozent der 10  000 Arztpraxen. Per Mausklick können Patienten jetzt erfahren, welche Erleichterungen die niedergelassenen Ärzte und Psychotherapeuten bieten - vom Behindertenparkplatz über den treppenfreien Zugang bis zu behindertengerechten Toiletten.

"Der Arztbesuch darf gerade für behinderte Menschen nicht an der Tür zur Praxis enden", sagt der KVWL-Vorsitzende Dr. Ulrich Thamer. Deshalb begrüße er es sehr, dass so viele Praxischefs ihre Räumlichkeiten entsprechend eingerichtet haben.

Topics
Schlagworte
Praxisführung (14783)
Organisationen
KV Westfalen-Lippe (768)
Personen
Ulrich Thamer (199)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Dicker Hals = dickes Risiko fürs Herz

Nicht nur ein dicker Bauch spricht Bände – der Halsumfang eignet sich ebenfalls, um das kardiovaskuläre Risiko abzuschätzen. mehr »

Junge Ärzte müssen etwas zur Versorgung auf dem Land beitragen!

Politik und Verbände mühen sich ab, um junge Ärzte für die Versorgung auf dem Land zu begeistern. Blogger Dr. Jonas Hofmann-Eifler sieht die Verantwortung ein Stück weit auch bei sich und seinen Kollegen. mehr »

MDK lehnt Pflegeanträge seltener ab

Kommen die Pflegereformen bei den Versicherten an? Neuen Zahlen zufolge fallen weniger Antragssteller durchs Raster und erhalten somit Leistungen. mehr »