Ärzte Zeitung online, 13.11.2009

Grundig und dictit kooperieren bei Diktierlösungen im Gesundheitswesen

BAYREUTH/HILGERMISSEN (maw). Grundig Business Systems (GBS), nach eigenen Angaben einer der weltweit führenden Anbieter im Bereich professioneller Diktiersysteme, und dictit. a Division of MEDdesk GmbH (dictit) intensivieren ihre Kooperation. Die GBS-Hardware wird dictit in die eigene Software integrieren und die komplette Diktierlösung auch Kunden aus dem Gesundheitswesen anbieten.

Nach Aussagen von GBS-Geschäftsführer Roland Hollstein ist es möglich, die erstellten Diktate mit dem Krankenhausinformationssystem zu verknüpfen. Das neue Angebot stehe daher ab sofort Kliniken und Praxen zur Verfügung.

Auf der Medizinmesse Medica vom 18. bis 21. November wird die Diktierlösung in Halle 15, am Stand E32 der TurboMed EDV GmbH präsentiert.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wann das Smartphone für Kinderaugen gefährlich wird

Kleine Kinder sollten lieber mit Bauklötzen spielen als mit Smartphones, raten Augenärzte. Denn: Wenn die Kleinen häufig und lange auf Bildschirme starren, leiden nicht nur ihre Augen. mehr »

Auf Zungenküsse besser verzichten?

Zungenküsse erhöhen offenbar das Risiko für HPV-Infekte und damit auch für Mund-Rachen-Tumoren. US-Experten haben sich das Krebsrisiko jetzt einmal genauer angesehen. mehr »

Demenz in D-Moll

Mit Demenzpatienten im Konzert? Viele Angehörige scheuen das. Das WDR-Orchester bietet beiden eine ganz besondere Konzertreihe - mit drei verschiedenen Formaten. mehr »