Ärzte Zeitung online, 18.11.2009

Inland-Briefporto der Post bleibt 2010 gleich

BONN (dpa). Das Inland-Briefporto der Deutschen Post bleibt 2010 unverändert. Der einfache Brief kostet damit weiter 55 Cent, für eine Postkarte müssen 45 Cent bezahlt werden. Die Bundesnetzagentur genehmigte entsprechende Preisanträge der Post, wie die Behörde und das Unternehmen am Mittwoch berichteten.

Auch die Preise für andere nationale Briefprodukte wie Kompakt-, Groß- und Maxibrief sowie Zusatzleistungen wie Einschreiben und Nachnahmen bleiben im kommenden Jahr gleich. Preisanhebungen gibt es indes - bei weitgehender Konstanz - bei einigen Zustellungen ins Ausland, wie dem Großbrief Europa bis 500 Gramm, der sich um 40 Cent auf 3,40 Euro verteuert.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

„Mütter sind die zentralen Ansprechpartner“

In dieser Woche werben Urologen für die HPV-Impfung. Vor allem bei Jungen besteht Nachholbedarf. Wie können sie für eine Impfung gewonnen werden? mehr »

Mama leckt den Schnuller ab – kein Tabu

Botschaft einer neuen US-Studie: Das Ablutschen kann Vorteile fürs Immunsystem der Kinder haben. mehr »

Cannabis-Prohibition kostet Staat Milliarden

Über Pro und Contra der Cannabisfreigabe lässt sich lange streiten. Bei ökonomisch nüchternem Kalkül wäre die Sache jedenfalls von Vorteil. mehr »