Ärzte Zeitung, 07.07.2010

TK bietet erweiterte Kindervorsorge

HAMBURG (reh). Die Techniker Krankenkasse (TK) zahlt ab sofort zwei neue Kinder- und eine neue Jugendvorsorge-Untersuchung. Zusätzlich zur ersten Jugenduntersuchung J1 haben TK-Versicherte somit einen Anspruch auf die J2 im Alter zwischen 16 und 17 Jahren. Die U9 wird um die U10 für Kinder im Alter zwischen sieben und acht und die U11 für Kinder im Alter zwischen neun und zehn Jahren erweitert. Erbringen dürfen die Leistung auch speziell qualifizierte Hausärzte, sofern sie an dem TK-Vertrag teilnehmen.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nicht immer geht's sofort zum Arzt

20- bis 50-jährige Patienten in Deutschland sind offenbar leidensfähig. Denn sie verschieben den Arztbesuch oft um Wochen oder Jahre, obwohl sie Beschwerden haben. mehr »

Extra-Vergütung für offene Sprechstunden

15:57 Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Ärzte für offene Sprechstunden besser bezahlen. Die zusätzliche Vergütung soll es auch dann geben, wenn Ärzte Termine über die Terminservicestellen annähmen. mehr »

Bei Meniskusriss nicht vorschnell operieren

Ärzte sollten bei Meniskusrissen nicht gleich eine arthroskopische Operation einleiten. Oft kommen Betroffene auch mit Gymnastik und Physiotherapie zum Ziel. mehr »