Ärzte Zeitung, 31.08.2010

Medizinmesse Medica rüstet sich wieder für Innovationsfeuerwerk

Medizinmesse Medica rüstet sich wieder für Innovationsfeuerwerk

DÜSSELDORF (mn). Vom 17. bis zum 20. November wird Düsseldorf wieder zum Nabel der globalen Healthcare-Branche. Dann öffnet auf dem Messegelände die Medica, die größte Medizinmesse der Welt, ihre Tore für Fachbesucher aus allen Kontinenten.

Die Messe Düsseldorf spricht aus Veranstaltersicht bereits jetzt schon von einem positiven Anmeldeverlauf. "Es kündigt sich eine Ausstellerbeteilung deutlich über dem Umfang des Vorjahres an", so Joachim Schäfer, Geschäftsführer der Messe Düsseldorf GmbH. Die stärksten Flächenbuchungen kommen in diesem Jahr aus Italien, China, Großbritannien, den USA und Frankreich.

Außer der Internationalität sei ein wesentlicher Erfolgsfaktor der Medica der kurze Innovationszyklus der Branche. So würden jedes Jahr in Düsseldorf Neuheiten präsentiert, die die medizinische Versorgung optimieren und die Behandlungskosten senken. Dieses Jahr liegen beispielsweise bildgebende Verfahren im Trend, die die Vorteile verschiedener Systeme der medizinischen Bildgebungen miteinander kombinieren.

Wieder in die Fachmesse integriert sind die etablierten Themenparks wie Medica Media (Telemedizin/medizinische IT) oder Medica Vision (Innovationsforum der Forschungseinrichtungen). Schwerpunkte des Medica Kongresses sind Vorträge zu Volkskrankheiten, wie Krebs, sowie Kurse zur Fort- und Weiterbildung, etwa in Sonografie oder Endoskopie.

Parallel zur Medica läuft auch in diesem Jahr die Zuliefermesse Compamed vom 17. bis 19. November. Auch die "Ärzte Zeitung" wird wieder als Medienpartner vor Ort vertreten sein und täglich die Messezeitung "Medica aktuell" produzieren.

www.medica.de

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Viele falsche Vorstellungen, was Krebs verursacht

Stress, Handystrahlen und Trinken aus Plastikflaschen lösen Krebs aus, denken viele fälschlicherweise. Die wahren Risikofaktoren kennt nur jeder Zweite, so eine Studie. mehr »

Höherer Zuschlag für Terminvermittlung

Das Bundeskabinett will sich heute mit dem Terminservice- und Versorgungsgesetz beschäftigen. Am Entwurf wurde vorab noch gebastelt – er enthält wichtige Änderungen. mehr »

Die übersehene Speiseröhren-Entzündung

Lange glaubte man, die eosinophile Ösophagitis komme nur selten vor. Inzwischen zeigt sich: Es gibt immer mehr Patienten mit dieser chronischen Entzündung der Speiseröhre. mehr »