Ärzte Zeitung, 25.10.2010

Große Preisspanne bei Wechsel auf Winterreifen

NEU-ISENBURG (maw). Der Wintereinbruch in Südbayern führt es wieder vor Augen: Es ist Zeit für die Winterreifen. Die Umbereifung kostet in Deutschlands Werkstätten zwischen vier und 80 Euro. Das hat eine Studie des Portals auto.de ergeben, in der 733 Kfz-Werkstätten getestet wurden. Unter Reifenwechsel verstand die Studie das Umstecken der Räder ohne Auswuchten.

Bis zu 20 Euro sehen die Kfz-Experten des Portals einen Radwechsel-Preis als akzeptabel an. 67 Prozent der Werkstätten verlangte bis zu 20 Euro. Den teuersten Reifenwechsel der Studie gab es im Frankfurter Gallusviertel. Dort sind 80 Euro fällig.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Unterwegs mit dem ADAC-Ambulanzjet

Wer auf Auslandsreisen krank wird, der ist froh, wenn schnelle Hilfe naht. Besonders zügig geht das mit einem Ambulanzjet - etwa vom ADAC. mehr »

Ein Besuch auf der Messe "Medicare Taiwan"

Taiwans Medizintechnikunternehmen gelten als Powerhouse - und sie suchen den Schulterschluss mit internationalen Partnern. Die "Medicare Taiwan" ist DER Branchentreff – ein Fachmessebesuch in Taipeh. mehr »

Extra-Vergütung für offene Sprechstunden

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Ärzte für offene Sprechstunden besser bezahlen. Die zusätzliche Vergütung soll es auch dann geben, wenn Ärzte Termine über die Terminservicestellen annähmen.. mehr »