Ärzte Zeitung, 25.10.2010

Große Preisspanne bei Wechsel auf Winterreifen

NEU-ISENBURG (maw). Der Wintereinbruch in Südbayern führt es wieder vor Augen: Es ist Zeit für die Winterreifen. Die Umbereifung kostet in Deutschlands Werkstätten zwischen vier und 80 Euro. Das hat eine Studie des Portals auto.de ergeben, in der 733 Kfz-Werkstätten getestet wurden. Unter Reifenwechsel verstand die Studie das Umstecken der Räder ohne Auswuchten.

Bis zu 20 Euro sehen die Kfz-Experten des Portals einen Radwechsel-Preis als akzeptabel an. 67 Prozent der Werkstätten verlangte bis zu 20 Euro. Den teuersten Reifenwechsel der Studie gab es im Frankfurter Gallusviertel. Dort sind 80 Euro fällig.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Dicker Hals = dickes Risiko fürs Herz

Nicht nur ein dicker Bauch spricht Bände – der Halsumfang eignet sich ebenfalls, um das kardiovaskuläre Risiko abzuschätzen. mehr »

Junge Ärzte müssen etwas zur Versorgung auf dem Land beitragen!

Politik und Verbände mühen sich ab, um junge Ärzte für die Versorgung auf dem Land zu begeistern. Blogger Dr. Jonas Hofmann-Eifler sieht die Verantwortung ein Stück weit auch bei sich und seinen Kollegen. mehr »

Konsequente Strategie gegen Diabetes

Angesichts der epidemischen Zunahme von Diabetes-Patienten in Deutschland, muss die nächste Bundesregierung unbedingt den Nationalen Diabetesplan umsetzen. mehr »