Ärzte Zeitung, 31.03.2011

Praxis-Fernsehen ohne Kabelsalat

Flachbildschirme gehören in vielen Praxen zum Inventar. Allerdings leidet die Eleganz des schicken, flach an der Wand hängenden LCD- oder Plasmabildschirms doch beträchtlich, wenn diverse Anschlusskabel neben oder unter dem Screen hervorschauen. Lösungsversuche, den Techniksalat unter Kabelkanälen zu verstecken, machen das Ganze nicht viel attraktiver.

 "Cinewall-Objekt", ein TV-Paneel von HDM, könnte eine Lösung für das ästhetische Problem sein. Es lässt die Anschlüsse verschwinden und bietet Platz für Peripheriegeräte, die - unsichtbar - an den Bildschirm angeschlossen werden können.

Cinewall-Objekt ist in verschiedenen Sets erhältlich und kann im Baukastensystem kombiniert werden. Die Paneel-Kollektion bietet eine große Auswahl an Farben, Mustern und Materialien wie Glas, Leder, lackiertes MDF in allen RAL-Farben, Holz oder Stein. Preis auf Anfrage.

www.hdm.info

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Rätselhafter Demenz-Rückgang

Eine US-Studie deutet erneut auf eine fallende Demenz-Inzidenz, und zwar besonders in Geburtsjahrgängen ab 1925. Wisssenschaftliche Erklärungen für die Beobachtung fallen schwer. mehr »

Immuntherapie gewinnt an Stellenwert in der MS-Therapie

Die Therapieoptionen bei Multipler Sklerose (MS) haben sich erweitert. Neue Substanzen werden daher auch in die aktualisierten Leitlinien Einzug halten. mehr »

Polarisierung – Chance für das Parlament

Gesundheitspolitik in Zeiten der großen Koalition – das stand für die fehlende Konkurrenz der Ideen. Der Souverän hat die Polarisierung gewollt. Das ist eine Chance für die Demokratie. mehr »