Ärzte Zeitung, 11.12.2011

Licht in Lübeck für Landärzte

LÜBECK (di). Mit Lichtprojektionen am Lübecker Holstentor sowie in Kiel am Rathaus, am Hauptbahnhof und am Landeshaus beendete die KV Schleswig-Holstein für dieses Jahr ihre Landarztkampagne.

Lichtprojektionen für Landärzte

Leuchtreklame für Ärzte auf dem Holstentor.

© KVSH

Ziel ist es, Nachwuchsmediziner und Bevölkerung für den hohen Bedarf an Landärzten zu sensibilisieren. In den kommenden Jahren müssen 900 Hausarztstellen zwischen Nord- und Ostsee neu besetzt werden.

KV-Chefin Dr. Ingeborg Kreuz zog ein positives Fazit der Kampagne, zu der auch mehrere Informationsveranstaltungen für Medizinstudenten und verschiedene PR-Maßnahmen zählten.

Im kommenden Jahr will die KV die Kampagne fortsetzen und dann auch gezielt den Medizinernachwuchs in Hamburg ansprechen.

Außer Hausärzten werden besonders Augen-, Frauen- und Nervenärzte gesucht.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Blick ins Gehirn offenbart beste Therapie-Option

Einige Depressive sprechen besser auf Verhaltenstherapien an, andere auf Antidepressiva. Ein Blick ins Hirn per fMRT zeigt, welcher Ansatz den meisten Erfolg verspricht. mehr »

Ein steiniger Weg nach Deutschland

Ob geflohen vor Krieg oder eingewandert aus anderen Teilen der Welt: Wer als ausländischer Arzt in einer deutschen Klinik oder Praxis arbeiten will, muss Ausdauer haben – und gutes Deutsch können. mehr »

Milliarden für die Versicherten – Kassen bleiben skeptisch

Erster Aufschlag des neuen Gesundheitsministers: Jens Spahn will gesetzlich Versicherte per Gesetz entlasten. Aus Richtung Kassen weht scharfer Gegenwind. mehr »