Ärzte Zeitung online, 22.12.2011

Weihnachtsgeschenk für den Nordosten: Neues MVZ

SCHORFHEIDE (maw). Die Gesellschaft für Leben und Gesundheit (GLG) - ein Unternehmen der Landkreise Barnim, Uckermark und der Stadt Eberswalde - haben in Schorfheide ein neues Medizinisches Versorgungszentrum (MVZ) eröffnet.

Im Ortsteil Finowfurt stünden künftig nach Angaben der GLG drei Fachärzte für die Patientenversorgung zur Verfügung. Träger der Gemeinschaftspraxis ist die MEG Medizinische EinrichtungsGmbH "Medicus Center" Eberswalde, die zur GLG gehört.

Dr. Christian Markoff werde schon direkt nach Weihnachten die erste Sprechstunde aufnehmen. Der Facharzt für Innere Medizin und Lungenheilkunde sei mit seinem Praxisteam von Eberswalde nach Finowfurt gezogen und werde das MVZ leiten.

Auch Dr. Christoph Arntzen, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin des Krankenhauses Angermünde, ist Lungenspezialist. Er werde regelmäßig Sprechzeiten im Fachbereich Pneumologie mit dem Schwerpunkt Schlafmedizin anbieten.

Dazu komme ab der ersten Januarwoche Dr. Raimund Zerm, Facharzt für Allgemeinmedizin aus Berlin. Er werde künftig im MVZ Finowfurt als Hausarzt tätig sein mit dem entsprechend breiten medizinischen Leistungsangebot.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Verändern schon wenige Joints das Gehirn?

Bei Jugendlichen, die nur ein bis zwei Mal Cannabis geraucht haben, sind Hirnveränderungen entdeckt worden. Diese könnten eine Angststörung oder Sucht begünstigen. mehr »

Bessere TSVG-Regelungen in Sicht?

Die großen Brocken wie die Aufstockung der Mindestsprechstundenzahl will Gesundheitsminister Jens Spahn nicht anfassen. Eine Nummer kleiner können die Ärzte aber wohl mit Änderungen am TSVG rechnen. mehr »

Daran starb Karl der Große

Karl der Große führte Kriege quer über den Kontinent. Sein großes Reich erstreckte sich von der Elbe bis Spanien. Am Ende könnte eine Lungenentzündung den mächtigsten Mann des Mittelalters niedergestreckt haben, mehr »