Ärzte Zeitung online, 29.12.2011

Hessen: Neues Verfahren für Beglaubigungen

FRANKFURT/MAIN (ine). Für amtliche Beglaubigungen gibt es bei der Landesärztekammer Hessen in Frankfurt ab 2012 ein neues, elektronisches Verfahren.

Alle Dokumente, die die Kammer ausstellt, werden in der Fußzeile künftig mit einem 2D-Barcode versehen. Bei Bedarf kann der Code zu Prüfzwecken auf einer speziellen Webseite der Kammer überprüft werden.

Wichtige Kopien von Dokumenten wie Facharzturkunden müssen damit nicht mehr amtlich beglaubigt werden.

Gemeinsam mit der Technischen Hochschule Mittelhessen entwickelt die Kammer zudem eine App für Smartphones, damit die Dokumente künftog noch einfacher verifiziert werden können.

www.laekh.de

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

"Telemedizin ist für uns Landärzte die Zukunft"

Geringes Honorar, hoher Aufwand und auf bestimmte Diagnosen begrenzt – trotzdem setzen einige Ärzte auf die Videosprechstunde. Und das aus vielerlei Gründen. mehr »

Was 100-Jährige von anderen unterscheidet

100-Jährige sind oft weniger krank als die Jüngeren. Worauf es ankommt, haben Forscher anhand von Daten von AOK-Versicherten herausgefunden. mehr »

Strategie zur Künstlichen Intelligenz gefasst

Die Bundesregierung will Deutschland fit für die Künstliche Intelligenz machen. Dazu hat das Kabinett jetzt Eckpunkte einer Strategie beschlossen. Gesundheit ist ein zentrales Thema. mehr »