Ärzte Zeitung, 26.03.2012

FIBOmed informiert über Fitnessangebote für Praxen

Praxen und Fitnessstudios nähern sich an. Kooperationspotenzial besteht vor allem bei Präventions-IGeL. Über Gerätelösungen informiert die Fitnessmesse FIBOmed in Essen.

Von Matthias Wallenfels

Der bunte Kosmos der Fitnessangebote für Praxen

Gerätelösungen für die Schnittstelle Arzt/Fitnessstudio, das bietet die Fitnessmesse FIBOmed.

© FIBO

ESSEN. Die Zeichen stehen auf Kooperation. Die Zusammenarbeit mit Fitnessstudios bietet niedergelassenen Ärzten noch ein großes Potenzial - vor allem bei Selbstzahlerleistungen.

Das untermauert nicht zuletzt eine aktuelle Studie zum deutschen Fitnessmarkt der Unternehmensberatung Deloitte.

Die Untersuchung erstellte Deloitte in Zusammenarbeit mit dem Arbeitgeberverband deutscher Fitness- und Gesundheitsanlagen (DSSV).

Grundlage für das große Kooperationspotenzial bei Ärzten und Fitnessstudios ist aus Sicht der befragten Fitnessbetreiber das stetig steigende Gesundheitsbewusstsein der Bevölkerung.

Laut Studienautoren stellt dies "daher einen ausschlaggebenden Faktor für die Weiterentwicklung der Fitnessbranche dar".

Welche Gerätelösungen oder Gesundheitskonzepte die Zusammenarbeit mit Dritten aus der Gesundheitsbranche beflügeln könnten, darüber können sich Praxisteams auf der diesjährigen FIBO, der nach eigenen Angaben internationalen Leitmesse für Fitness, Wellness und Gesundheit, vom 19. bis zum 22. April in Essen einen Überblick verschaffen.

600 Aussteller aus 35 Ländern und über 60.000 Besucher

Speziell auf die medizinischen Bedürfnisse fokussiert sich das 2008 ins Leben gerufene Teilsegment FIBOmed. 600 Aussteller aus 35 Ländern und über 60.000 Besucher aus mehr als 100 Ländern erwarten die Messeveranstalter in diesem Jahr - das sind Rekordzahlen.

Das Marktpotenzial ist laut Veranstalter hoch. Für die FIBO bedeute dies, dass sich das Besucherklientel in den vergangenen fünf Jahren enorm gewandelt habe. Seit 2006 habe sich die Zahl der Fachbesucher aus dem Gesundheitsmarkt - Ärzte, Physiotherapeuten, Sportmediziner - verdoppelt. Inzwischen komme jeder fünfte Messebesucher aus diesem Bereich.

Zentrum der FIBOmed sei der FIBOmed-Pavillion in Halle 7 mit dem neuen Vortragsforum. Zum ersten Mal fänden hier täglich Seminare statt. Referenten aus der Praxis präsentieren und diskutieren hier über die neuesten Entwicklungen und Trends der Branche. Sie beleuchten Themen an der Schnittstelle von Gesundheits- und Fitnessbranche.

So referiere beispielsweise Dr. Meinolf Behrens vom Diabeteszentrum Minden-Porta zum Thema Diabetes und Fitnesstraining. Geplant seien drei Vorträge pro Tag an allen vier Messetagen. Erstmals bietet die FIBO geführte Messerundgänge für Ärzte, Physiotherapeuten, Orthopäden und Sportmediziner an.

Die kostenlosen Touren starten am 19. und 20. April jeweils um 11 und um 13 Uhr. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen pro Führung begrenzt.
www.fibo-med.de

"Ärzte Zeitung" verlost Guided Tours

In Zusammenarbeit mit der "Ärzte Zeitung" verlost der Veranstalter der FIBOmed zehn Guided Tours für Ärzte auf der Internationale Leitmesse für Fitness, Wellness und Gesundheit. Die Touren finden statt am Donnerstag, 19., und Freitag, 20. April, jeweils um 11 und 13 Uhr.

Interessierte Mediziner können sich via E-Mail an britta.langerfeld@fibo.de unter Angabe des Wunschtermins um einen Platz in einer Guided Tour bewerben. Einsendeschluss ist der 5. April.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Mütter stellen früh die Weichen für Babys Gesundheit

Dicke Mutter = dickes Baby: Diese Gleichung geht oft auf - leider. Ernährungs-Experten tauschen sich daher auf einem Kongress über den frühen Einfluss der mütterlichen Ernährung u.a. auf das Diabetesrisiko des Kindes aus und geben Tipps. mehr »

Würden Ärzte Gröhe wählen?

In einer großen Umfrage fragten wir Ärzte: "Wenn der Bundesgesundheitsminister direkt vom Volk gewählt werden könnte, wen würden Sie wählen?" Lesen Sie hier die Antwort. mehr »

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »