Ärzte Zeitung, 17.06.2012

Ärzte sind immer mehr auch Unternehmer

Arztberuf und Unternehmertum nähern sich an

BERLIN (af). Das Berufsbild des Arztes wandelt sich. Es rückt näher an die Ökonomie. Dieses Fazit ziehen die Veranstalter des 15. Hauptstadtkongresses "Medizin und Gesundheit" in Berlin.

"Der moderne und gut informierte Arzt wird künftig neue Positionen einnehmen, er wird Unternehmerpersönlichkeit, Motor des Wandels und Entrepreneur, der Familie und Beruf seiner Beschäftigten im Auge behält", lautet das Fazit von Professor Axel Ekkernkamp, dem wissenschaftlichen Leiter des Deutschen Ärzteforums.

Möglichkeiten, die Menschen effektiver mit Gesundheitsdienstleistungen zu versorgen, sieht Kongresspräsident Senator a. D. Ulf Fink.

"Der Hauptstadtkongress hat gezeigt, dass es noch viele Möglichkeiten im Gesundheitswesen gibt, ohne Beeinträchtigung der Versorgungsqualität die Effizienz zu erhöhen", sagte Fink.

Nachholbedarf sieht Fink vor allem bei der Arbeitsteilung. Zu tun, was jeder am besten könne, sei auch eine gute Maxime für den Gesundheitssektor, sagte Fink.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Warum bei Dicken das Hirn hungert

Das Gehirn von schlanken und fettleibigen Personen reagiert unterschiedlich auf Energiezufuhr, so eine Studie. Und: Es gibt dabei eine Parallele zwischen Übergewicht und Depression. mehr »

Ärzte kritisieren AfD-Anfrage im Bundestag

Ärzte beschuldigen die Fraktion "Alternative für Deutschland" (AfD), mit zwei gesundheitsbezogenen parlamentarischen Anfragen gezielt Stimmung gegen Migranten zu machen. mehr »

"Je härter der Knoten, desto höher die Krebs-Wahrscheinlichkeit"

Schilddrüsenknoten werden immer häufiger diagnostiziert. Warum das so ist, welche Untersuchungen zur Abklärung nötig sind und welche Methode immer bedeutender wird, erläutert der Endokrinologe Prof. Matthias Schott. mehr »