Ärzte Zeitung online, 21.10.2013

Niedersachsen macht's vor

Eigene Praxis, keine Bürokratie

In einer eigenen Praxis arbeiten, ohne sich organisatorische Bürokratie ans Bein zu binden - welcher Arzt träumt nicht davon? Das dachte sich auch die KV Niedersachsen. Doch der Ansturm an Bewerbern für eine Anstellung in einer KV-Praxis blieb aus. Dann kam Hausarzt Dr. Nils-Christian Höllger.

Von Christian Beneker

Eigene Praxis, keine Bürokratie - Niedersachsen macht's vor

Sögels Bürgermeisterin Irmgard Welling begrüßt Hausarzt Dr. Nils-Christian Höllger in Sögel.

© Gemeinde Sögel

SÖGEL/HANNOVER. Hausarzt Dr. Nils-Christian Höllger hat's gut. Wenn er im Juni 2014 seine neue Praxis im Emsländischen 7000-Seelen-Ort Sögel betreten wird, wird alles vorbereitet sein, ohne dass er sich als Unternehmer selbst um alles kümmern musste: frische Praxisräume, ein Team motivierter Medizinischer Fachangestellter, eine funktionierende EDV-Anlage, selbst um den Einkauf muss Höllger sich keine Sorgen machen.

Denn Höllgers Praxis in Niedersachsens Nordwesten ist die erste Sicherstellungspraxis der KV Niedersachsen. Höllger wird für 6000 Euro bei der KV angestellt sein und die unternehmerischen Anteile der Praxis übernimmt weitgehend der Dienstleister Patiodoc aus Berlin.

Allerdings: "Die KV hat nicht vor, dauerhaft als Arbeitgeber für niedergelassene Ärzte aufzutreten", sagt KV-Sprecher Detlef Haffke.

Fürs erste ist aber der bequeme Zugang zur neuen Praxis entscheidend. "Neu und ausschlaggebend für mich, in der KV-Sicherstellungspraxis in Sögel tätig zu werden, ist die Tatsache, ohne Bürokratie arbeiten zu können und dadurch mehr Zeit für die Patienten zu haben",sagt Höllger der "Ärzte Zeitung".

Er wolle "nur Arzt sein". Und von der Praxis mitten in Sögel verspricht er sich genau das.

Wie Höllger das hinbekommt, lesen Sie exklusiv in der "Ärzte Zeitung" digital ...

Jetzt auch auf Android lesen ...Jetzt gleich lesen ...

[17.06.2014, 12:05:54]
Jörg Dähn 
KVN klaut Gescher in NRW den Hausarzt
Herr Höllger rgibt für die Stelle in Sögel seine seit 15 Jahren bestehende Hausarztpraxis in Gescher auf. Ein Schildbürgerstreich der KVN!!

http://www.azonline.de/Gescher/2013/11/Dr.-Hoellger-gibt-Praxis-im-Mai-2014-auf-Nachfolgesuche-laeuft-Mittelbereich-Stadtlohn-ueberversorgt-Hausaerzte-Versorgung-krankt zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »

Rettungsgasse blockieren kostet 320 Euro

Länderkammer verschärft die Bußgeldhöhe, wenn Rettungsgassen nicht beachtet werden. mehr »

Palliativmedizin erfordert Zusatzqualifikation

Die Debatte um die Verpflichtung von Hausärzten zur Zusatzausbildung in Palliativmedizin schlägt hohe Wellen. In der KBV-Vertreterversammlung am Freitag wurde KBV-Vize Hofmeister nun grundsätzlich. mehr »