Ärzte Zeitung, 04.12.2013

Buchtipp

Selbstcoaching für die Praxis

Das Berufsleben stellt auch Ärzte immer wieder vor neue Herausforderungen: schwierige Entscheidungen, gewollte oder ungewollte Veränderungen, Konflikte, Phasen der Über- oder Unterforderung. Um sie zu meistern, helfen Selbstführungstechniken, Flexibilität, Veränderungsmotivation und Mut.

Selbstcoaching für die Praxis

Unterstützung bietet dabei das Buch "Selbstcoaching" von Schwimm-Olympiasieger und Unternehmer Michael Groß, der auch als Coach und Lehrbeauftragter für Personalführung arbeitet.

Im ersten Teil des Buches bekommt der Leser Grundinformationen und Impulse und kann seine Stärken, Schwächen und Erwartungen analysieren.

Im zweiten Teil gibt es Tipps für 20 typische Situationen, wie Berufswahl, Karrierefragen oder Jobwechsel. Im dritten Teil wird es praktisch: Hier können Praxismanager ihre Selbstführung trainieren. Dafür werden Fragebogen, Arbeitsblätter und Schulungsmodule (auch zum Download) zur Verfügung gestellt. (eb)

Selbstcoaching. Eigenmotivation, Karriereplanung, Selbstführung - Veränderung als Chance nutzen und den eigenen Erfolgsweg gehen von Michael Groß, Springer Verlag Heidelberg, Hardcover: ISBN 978-3-642-38038-9, E-Book: ISBN 978-3-642-38039-6.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

"Telemedizin ist für uns Landärzte die Zukunft"

Geringes Honorar, hoher Aufwand und auf bestimmte Diagnosen begrenzt – trotzdem setzen einige Ärzte auf die Videosprechstunde. Und das aus vielerlei Gründen. mehr »

Kein Darmkrebs-Screening ab 45 Jahren

Der GBA lehnt die Senkung der Altersgrenzen beim Darmkrebs-Screening ab. Dagegen soll das organisierte Einladungsverfahren zur Früherkennung ab Juli 2019 starten. mehr »

Was 100-Jährige von anderen unterscheidet

100-Jährige sind oft weniger krank als die Jüngeren. Worauf es ankommt, haben Forscher anhand von Daten von AOK-Versicherten herausgefunden. mehr »