Ärzte Zeitung, 06.08.2014

Chemnitz

Neues ambulantes Kompetenzzentrum Hernienchirurgie

CHEMNITZ. Die Chirurgische Gemeinschaftspraxis Dr. Dietrich Meißner und Solveig Unger in Chemnitz ist als Kompetenzzentrum für Hernienchirurgie durch die deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Visceralchirurgie und die Chirurgische Arbeitsgemeinschaft Hernienchirurgie zertifiziert worden.

Nach eigenen Angaben ist die Gemeinschaftspraxis damit deutschlandweit das erste Hernienkompetenzzentrum im Niedergelassenen-Bereich der bisher zertifizierten Kompetenz- und Referenzzentren. Alle weiteren 21 Zentren seien stationäre Einrichtungen.

Die derzeit noch langen Wartezeiten sollen unter anderem durch die Einrichtung spezieller Hernien-Sprechstunden wesentlich verkürzt werden, so die Praxis. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Rätselhafter Demenz-Rückgang

Eine US-Studie deutet erneut auf eine fallende Demenz-Inzidenz, und zwar besonders in Geburtsjahrgängen ab 1925. Wisssenschaftliche Erklärungen für die Beobachtung fallen schwer. mehr »

Viele Gesundheitspolitiker verteidigen ihr Mandat

Die Großwetterlage hat sich verändert. Doch viele Fachpolitiker schaffen den Wiedereinzug ins Parlament. mehr »

Das Trauma nach der Loveparade

Das tödliche Gedränge bei der Loveparade im Sommer 2010 in Duisburg: Im ARD-Film "Das Leben danach" geht es um die Auswirkungen auf die traumatisierten Überlebenden. mehr »