Ärzte Zeitung online, 23.05.2018

Praxistipp

Zweimal Zucker testen bei Check-up und DMP

DÜSSELDORF. Wenn ein im DMP Diabetes mellitus eingeschriebener Patient sich auch zur Gesundheitsuntersuchung vorstellt, muss der Blutzucker zweimal bestimmt werden. Darauf macht die KV Nordrhein in ihrem Praxisinfos aufmerksam.

Bei der Gesundheitsuntersuchung, auf die Versicherte ab 35 Jahren Anspruch haben, ist unter anderem auch die Bestimmung des Blutzuckers vorgeschrieben. Für Versicherte, die in das DMP Diabetes mellitus Typ 1 oder 2 eingeschrieben sind, müssen im Rahmen der Quartalspauschalen 90321, 90310 bzw. 90310A jedes Quartal der Blutzucker und HbA1c bestimmt sowie eine körperliche Untersuchung erbracht werden, so die KV Nordrhein weiter.

Damit die Leistungsinhalte der Gesundheitsuntersuchung und des DMP vollständig erbracht wurden, sei die zweimalige Bestimmung des Zuckers, auch wenn dies eine zweimalige Durchführung bedeute, erforderlich. Dabei sollte beachtet werden, dass die Berechnung der Gesundheitsuntersuchung und der DMP-Pauschalen am selben Tag ausgeschlossen ist. (ato)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Darum will Maria Rehborn unbedingt Landärztin werden

Studentin Maria Rehborn möchte Landärztin werden in den Bergen werden – ein Portrait. mehr »

Welches Wasser in die Nasendusche?

In unserem Trinkwasser tummeln sich viele Erreger. Forscher haben nun getestet, mit welcher Methode Nasenduschen-Wasser behandelt werden sollte, um diese abzutöten. mehr »

Die Rückkehr des Badearztes

Eine Medizinerin bringt die Region Wiesbaden ins Schwitzen: als einzige Badeärztin der Gegend. Der "Ärzte Zeitung" erklärt sie, warum sie Treppen steigen lässt statt eines EKGs – und wie sie 75 Patienten an ihrer Zunge erkannte. mehr »