Ärzte Zeitung, 07.04.2016

Berlin

DRK-Klinikum Westend als "EPZmax" zertifiziert

BERLIN. Die Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie der DRK Kliniken Berlin Westend ist als Endoprothetikzentrum der Maximalversorgung ("EPZmax") zertifiziert worden.

Das Zertifikat nach Kriterien der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie (DGOOC) erfordert bestimmte Mindestmengen.

So müssten so genannte Senior-Hauptoperateure mindestens 100 Patienten im Jahr operieren, Hauptoperateure 50 Patienten. Im Krankenhaus Westend implantieren drei Orthopäden jährlich fast 400 künstliche Knie- und Hüftgelenke.

Das Team übernimmt auch die endoprotethische Versorgung angeborener Fehlstellungen und Wechseloperationen bei nicht funktionierendem Gelenkersatz. (ami)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Hausärzte und BZgA starten Aktion zur Organspende

Ärzte sind wichtige Ansprechpartner für die Menschen in Deutschland, wenn es um das Thema Organspende geht. Das geht aus einer aktuellen Umfrage hervor. mehr »

Lindert eine Lichtdusche Rückenschmerzen?

In einer Pilotstudie fanden US-Forscher Hinweise, dass Licht subjektive Schmerzen lindert. Eine morgendliche Lichtdusche könnte gegen chronische Rückenschmerzen helfen. mehr »

VR-Brille anstatt Zigarette

Eine Virtual-Reality-Anwendung soll Raucher vom Glimmstängel wegbringen. Die Idee: Sie lernen virtuell ihren Raucher-Impuls zu kontrollieren. mehr »