Ärzte Zeitung online, 23.07.2009

RTL streitet für heimliche Aufnahmen in Arztpraxen

DÜSSELDORF/KÖLN (dpa). Der Fernsehsender RTL wehrt sich gegen ein Ausstrahlungsverbot von heimlich in Arztpraxen gefilmten Szenen. Das Düsseldorfer Landgericht hatte dem Sender per einstweiliger Verfügung untersagt, die mit versteckter Kamera aufgenommenen Bilder erneut auszustrahlen.

"Wir haben Widerspruch eingelegt", teilte eine Sprecherin des Senders am Mittwoch in Köln mit. In dem Verbot sehe RTL "eine Beschneidung der Pressefreiheit". Ein Arzt, der für das Magazin "RTL-Extra" mit versteckter Kamera gefilmt worden war, hatte die Verfügung erwirkt.

Die Aufnahmen sollten dokumentieren, wie leicht Patienten an stark abhängig machende Medikamente kommen. Laut RTL hatten zahlreiche Ärzte die Arzneien ohne vorherige Untersuchung verschrieben.

Nach Meinung des Senders waren der Arzt und seine Praxis auf den Bildern ausreichend verfremdet worden. Das Landgericht Düsseldorf hatte die Eilentscheidung ohne schriftliche Begründung gefällt. Mit einer Verhandlung des Falls sei in wenigen Wochen zu rechnen, sagte eine Gerichtssprecherin.

Az.: 12 O 273/09

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Fehldiagnose lässt "Thrombophilie"-Patientin zittern

Bei einer Frau mit Venenthrombose wurde eine Thrombophilie-Diagnostik vorgenommen. Der Verdacht erhärtete sich und bescherte ihr angstvolle Wochen. mehr »

Schärfe und Säure kurbeln das Immunsystem an

Was wir essen, beeinflusst maßgeblich, wie gut die Immunabwehr im Speichel funktioniert. Das haben Münchener Forscher untersucht. mehr »

Was tun gegen sexuelle Belästigung?

Anzügliche Bemerkungen, obszöne Witze, schlüpfrige Mails bis hin zu Berührungen: Sexuelle Aufdringlichkeit gehört auch in Praxen und Kliniken manchmal zum Alltag. Statt die Belästigungen zu ignorieren, sollten sich Betroffene wehren - dazu gibt es mehrere Möglichkeiten. mehr »