Ärzte Zeitung online, 27.08.2009

Pflanzenschutzmittel nicht im Selbstbedienungsregal

LEIPZIG (dpa). Gartenmärkte dürfen Pflanzenschutzmittel nicht in Selbstbedienungsregalen verkaufen. Das gesetzliche Verbot sei gerechtfertigt, entschied das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig am Donnerstag.

Es wies damit endgültig die Klage eines Marktbetreibers ab, der von ihm für unbedenklich erachtete Mittel in Selbstbedienung verkaufen wollte. Zwar werde durch das Pflanzenschutzgesetz die Berufsfreiheit des Händlers eingeschränkt - aber in verfassungsrechtlich zulässiger Weise. Ziel sei eine "umfassende Gefahrenvorsorge und Umweltschonung", teilte das Gericht mit. Hobbygärtner müssten von den Händlern vor dem Kauf beraten werden.

Az.: BVerwG 7 C 1.09

Topics
Schlagworte
Recht (12592)
Panorama (32485)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Asthma – oder nur zu dick?

Wenn keuchende, schwer übergewichtige Patienten in der Praxis über "Asthma" klagen, ist Vorsicht geboten. Denn oft sind die Symptome kein pneumologisches Problem. mehr »

WHO veröffentlicht die ICD-11

Nach 26 Jahren hat die Weltgesundheitsorganisation die Klassifikation der Todesursachen und Krankheiten auf eine neue Grundlage gestellt. Die ICD-11 ist am Montag veröffentlicht worden. mehr »

Warum Patienten aggressiver werden

Dass Patienten Ärzte verbal angreifen und bedrohen, kommt in Deutschland immer häufiger vor. Die Gründe dafür sind vielfältig. Vielerorts wappnen sich Mediziner in Praxen und Kliniken gegen die stärker aufkommende Gewalt. mehr »