Ärzte Zeitung online, 01.09.2009

Krebsärztin Bach wegen Totschlags im Oktober erneut vor Gericht

HANNOVER (dpa/eb). Gut sechseinhalb Jahre nach dem Entzug ihrer Zulassung muss sich Mechthild Bach erneut wegen mehrfachen Totschlags vor Gericht verantworten. Der Prozess werde am 20. Oktober neu aufgerollt, teilte am Dienstag das Landgericht Hannover mit.

Das Verfahren gegen die Medizinerin war im August 2008 nach fast zwei Dutzend Verhandlungstagen ohne Urteil geplatzt, weil ein Richter erkrankte. Deshalb werden bei der Neuansetzung ein Ergänzungsrichter und zwei Ergänzungsschöffen eingesetzt.

Die Internistin soll acht Patienten mit hohen Dosen Morphium und Diazepam getötet haben.

Lesen Sie dazu auch:
Krebsärztin Bach: Fünf Jahre Berufsverbot ohne Schuldspruch

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wirkstoff zum Cannabis-Entzug

Die Blockade der Fettsäureamid-Hydrolase reduziert Symptome beim Cannabis-Entzug. Mit einem Hydrolasehemmer senkten Abstinenzwillige den Konsum um fast 70 Prozent. mehr »

Arzt und Kämpfer gegen sexuelle Gewalt

Die Gewinner der Nobelpreise haben am Montag ihre Auszeichnungen entgegengenommen. Besondere Aufmerksamkeit erlangte dabei der Arzt Denis Mukwege, Träger des Friedensnobelpreises. mehr »

Erste Kassen senken Zusatzbeitrag deutlich

Die gute Konjunktur und hohe Reserven machen sinkende Zusatzbeiträge möglich – aber nicht bei jeder Krankenkasse. mehr »