Ärzte Zeitung online, 30.10.2009

Internet-Teilnahme an Hauptversammlungen möglich

BERLIN (dpa). Aktiengesellschaften können ihren Anteilseignern künftig erlauben, über das Internet an Hauptversammlungen teilzunehmen. An diesem Sonntag tritt ein Gesetz zur Umsetzung einer entsprechenden Richtlinie in Kraft. Es eröffnet Aktionären auch die Möglichkeit, online Fragen stellen und Stimmen abgeben.

Von den neuen Regelungen profitieren Aktionäre im Ausland, die dann keine aufwendigen Reisen zu Hauptversammlungen mehr auf sich nehmen müssen. Börsennotierte Gesellschaften müssen die Unterlagen für die Hauptversammlungen auf ihrer Internetseite veröffentlichen. In der Versammlung selbst müssen keine Papierunterlagen mehr ausliegen, wenn die Aktionäre einen elektronischen Zugang - zum Beispiel über Computer-Terminals - haben.

Topics
Schlagworte
Recht (12334)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Neuropathie-Test 2.0 – Handy-Vibration ersetzt Stimmgabel

Es genügt ein Handy mit Vibrationsfunktion: An den Fuß eines Diabetespatienten gehalten, zeigt es Forschern zuverlässig an, ob dieser an einer peripheren Neuropathie leidet. mehr »

Pflegerat fordert 50.000 Stellen für die Krankenhäuser

Was hat die Pflegepolitik bewirkt? Die Meinungen sind gespalten: Gesundheitsminister Gröhe lobt die Erfolge der Koalition in der Pflegepolitik. Der Pflegerat hält dagegen. mehr »

Bluttest erkennt acht Krebsformen gleichzeitig

Ein universeller Bluttest auf Krebs zur Früherkennung: Dieser Vision sind US-Forscher jetzt einen Schritt nähergekommen. mehr »