Ärzte Zeitung online, 13.11.2009

BGH-Urteil zur Haftung im Internet

KARLSRUHE (dpa). Betreiber von Internetseiten müssen unter bestimmten Bedingungen für Inhalte haften, die andere dort veröffentlichen. Der Bundesgerichtshof hat am Freitag die Verurteilung des Betreibers einer Rezeptsammlung (www.chefkoch.de) zur Zahlung von Schadensersatz bestätigt.

Dessen Nutzer hatten fremde Bilder auf die Seite geladen, ohne dafür ein Einverständnis des Fotografen einzuholen. Entscheidend ist nach Auffassung der Karlsruher Richter, dass die Betreiber der Seite die Rezepte und Fotos als "eigene Inhalte" dargestellt haben.

Urteil vom 12. November 2009 - Az.: I ZR 166/07

Topics
Schlagworte
Recht (12168)
Praxis-EDV (3898)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »