Ärzte Zeitung online, 01.12.2009

Entsorgung von Batterien wird verschärft

BERLIN (dpa). Ausgediente Batterien sollen von heute (Dienstag) an verstärkt als Sondermüll beim Handel abgeliefert werden. Damit soll der Anteil der Wiederverwertung von Batterien beim Hersteller gesteigert werden. Mit dem neuen Batteriengesetz zum 1. Dezember wird eine EU-Richtlinie in nationales Recht umgesetzt.

Es sieht erstmals verbindliche Rücknahmeziele vor: 35 Prozent bis 2012 und 45 Prozent bis 2016. Von September 2011 an sind konkrete Recycling-Anteile in Abhängigkeit vom chemischen System der Batterien vorgeschrieben.

Neben Quecksilber wird ab sofort auch die Verwendung von Cadmium in Gerätebatterien untersagt. Beim Umweltbundesamt ist ein Melderegister eingerichtet, bei dem Hersteller und Importeure von Batterien und Akkus ihre Marktteilnahme anzeigen müssen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »