Ärzte Zeitung online, 13.01.2010

Doktortitel-Kauf: Verfahren gegen 80 Verdächtige

KÖLN (dpa). In der Schmiergeld-Affäre um gekaufte Doktortitel ermittelt die Kölner Staatsanwaltschaft zur Zeit gegen mehr als 80 Beschuldigte. Die Hochschullehrer sollen zum Teil ungeeignete Kandidaten zum Promotionsverfahren zugelassen haben. Ein "Institut für Wissenschaftsberatung" soll den Professoren dafür Bestechungsgelder gezahlt haben.

Bereits im März 2008 waren bei einer Razzia in dem Institut umfangreiche Unterlagen sichergestellt worden (wir berichteten). "Wir müssen die Akten sukzessive abarbeiten", sagte Oberstaatsanwalt Günther Feld in Köln. "Einige der Beschuldigten wissen noch gar nicht, dass wir sie verdächtigen."

Die ersten Verfahren gegen zwölf Hochschullehrer seien inzwischen gegen Zahlung von Geldauflagen eingestellt worden. Sie hatten die Annahme von Geld eingeräumt. Bei drei Personen hat sich der Tatverdacht nach Angaben der Behörde nicht bestätigt. Ein Professor akzeptierte einen Strafbefehl. Welche Hochschulen betroffen sind, will die Staatsanwaltschaft nach wie vor nicht öffentlich erklären. Es seien aber Lehrende an unterschiedlichen Universitäten und in diversen Fachrichtungen in ganz Deutschland unter Verdacht.

Topics
Schlagworte
Recht (12765)
Panorama (32846)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wann das Smartphone für Kinderaugen gefährlich wird

Kleine Kinder sollten lieber mit Bauklötzen spielen als mit Smartphones, raten Augenärzte. Denn: Wenn die Kleinen häufig und lange auf Bildschirme starren, leiden nicht nur ihre Augen. mehr »

Auf Zungenküsse besser verzichten?

Zungenküsse erhöhen offenbar das Risiko für HPV-Infekte und damit auch für Mund-Rachen-Tumoren. US-Experten haben sich das Krebsrisiko jetzt einmal genauer angesehen. mehr »

Demenz in D-Moll

Mit Demenzpatienten im Konzert? Viele Angehörige scheuen das. Das WDR-Orchester bietet beiden eine ganz besondere Konzertreihe - mit drei verschiedenen Formaten. mehr »