Ärzte Zeitung, 17.02.2010

Selbstanzeigen sind sprunghaft gestiegen

WIESBADEN (dpa/eb). Die Zahl der Selbstanzeigen reuiger Steuersünder steigt rasant. Einige Bundesländer melden hunderte Nacherklärungen.

Allein in Hessen habe sich die Zahl binnen fünf Tagen auf 330 verdreifacht, teilte das Finanzministerium in Wiesbaden mit. Vergangenen Donnerstag hätten erst 113 solcher Anzeigen vorgelegen. Der hessische Finanzminister Karlheinz Weimar (CDU) riet Betroffenen, für Selbstanzeigen sei es noch nicht zu spät.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Mit den Kilos verschwindet Diabetes

Typ-2-Diabetes lässt sich in gewisser Weise wegspecken: Je mehr Kilogramm Diabetiker durch eine Diät verlieren, und je länger sie das neue Gewicht halten, desto größer sind ihre Chancen auf eine dauerhafte Diabetes-Remission. mehr »

Hausärzte gründen Arbeitgeberverband

Um für gute Arbeitsbedingungen von angestellten Ärzten zu sorgen und mit Kliniken mithalten zu können, hat der Hausärzteverband Rheinland-Pfalz den „ArbeitgeberVerband Hausärzte“ gegründet. Ein bundesweites Novum. mehr »

Gesundheitsausgaben steigen

Die Gesundheitsausgaben überschritten im Jahr 2017 erstmals die Marke von einer Milliarde Euro pro Tag. Und 2018 sind die Ausgaben weiter gestiegen. mehr »