Ärzte Zeitung online, 17.06.2010

Gericht: Internet-Gewinnspiel um Wohnhaus illegal

MÜNSTER (dpa). Ein Gericht in Münster hat ein Internet-Gewinnspiel, bei dem es ein Einfamilienhaus zu gewinnen gibt, für unzulässig erklärt. Das Quiz verstoße gegen die Bestimmungen des Rundfunkstaatsvertrags, heißt es in der Begründung des Urteils.

Gewinnspiele sind demnach "in vergleichbaren Telemedien" nur erlaubt, wenn dafür maximal 50 Cent verlangt werden. Hier ging um ein Wissens-Quiz über vier Schwierigkeitsstufen mit einer Teilnehmergebühr von 39,99 Euro.

Das sei "erheblich mehr als im Rundfunkstaatsvertrag vorgesehen", erläuterte ein Sprecher am Mittwoch die Entscheidung des Verwaltungsgerichts Münster (Az: 1 L 155/10 - nicht rechtskräftig). Das Urteil bestätigt eine Verfügung der Bezirksregierung Düsseldorf.

Topics
Schlagworte
Recht (12598)
Panorama (32499)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Der Albtraum vom Nicht-Schlafen

Schlaflosigkeit lässt sich kaum nachweisen. Forscher zeigen: Schlaflose Nächte finden oft nur im Traum statt. Das macht sie nicht weniger belastend, ermöglicht aber neue Therapien. mehr »

Vergessen Sie keine Labor-Kennnummer!

Mit der Laborreform haben sich Änderungen bei den Ausnahmekennnummern ergeben. Um nicht den Wirtschaftlichkeitsbonus zu gefährden, sollten Sie die neuen Regeln kennen - und insbesondere auf drei Punkte achten. mehr »

Ärzte wehren sich gegen Mehrarbeit für lau

Etwas mehr Geld für Hausbesuche, aber kaum mehr für die Ausweitung der Mindestsprechstunden - das bieten die Kassen an. Die Ärzte gehen auf die Barrikaden. mehr »