Ärzte Zeitung online, 21.06.2010

Urteil gegen Bombenleger von Viernheim erwartet

DARMSTADT (dpa). Er hat zwei Wohnhäuser mit Sprengsätzen beworfen, um sich geschossen und sich dann mit Waffen und Munition verschanzt. Es gab zwei Verletzte. Im Prozess gegen den sogenannten "Bombenleger von Viernheim" in Hessen wird heute im Landgericht Darmstadt das Urteil erwartet.

Die Staatsanwaltschaft fordert für den 45 Jahre alten Handwerker 13 Jahre Haft wegen versuchten Mordes. Das Motiv für seine Tat sollen nur teilweise bezahlte Klempner-Rechnungen gewesen sein.

Lesen Sie dazu auch:
Zwölf Jahre Haft für "Bombenleger von Viernheim"

Topics
Schlagworte
Recht (12658)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

"Telemedizin ist für uns Landärzte die Zukunft"

Geringes Honorar, hoher Aufwand und auf bestimmte Diagnosen begrenzt – trotzdem setzen einige Ärzte auf die Videosprechstunde. Und das aus vielerlei Gründen. mehr »

Kein Darmkrebs-Screening ab 45 Jahren

Der GBA lehnt die Senkung der Altersgrenzen beim Darmkrebs-Screening ab. Dagegen soll das organisierte Einladungsverfahren zur Früherkennung ab Juli 2019 starten. mehr »

Was 100-Jährige von anderen unterscheidet

100-Jährige sind oft weniger krank als die Jüngeren. Worauf es ankommt, haben Forscher anhand von Daten von AOK-Versicherten herausgefunden. mehr »