Ärzte Zeitung online, 28.10.2010

Giftiger Likör: 15 Tote in Indien

NEU DEHLI (eb). Im Norden Indiens sind offenbar 15 Menschen an schwarz gebranntem Schnaps gestorben. 15 weitere seien nach dem Konsum stationär zur Behandlung aufgenommen worden, berichtet die indische Nachrichtenagentur IANS.

Der Vorfall hat sich den Angaben zufolge Mittwochnacht in dem Dorf Kaalwan nahe der Grenze zu Kashmir ereignet. Die 15 erkrankten Menschen seien zur Behandlung in umliegende Kliniken gekommen. Ihr Zustand sei ernst.

Laut dem Bericht wird der Likörvon der Bevölkerung "Moonshine" genannt. Im englischen Sprachgebrauch steht dies umgangssprachlich für schwarz gebrannten Schnaps. Möglich ist die Bezeichnung allerdings auch für absinthhaltige Getränke.

Die Utensilien seien unterdessen von der Polizei sichergestellt worden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Dicker Hals = dickes Risiko fürs Herz

Nicht nur ein dicker Bauch spricht Bände – der Halsumfang eignet sich ebenfalls, um das kardiovaskuläre Risiko abzuschätzen. mehr »

Junge Ärzte müssen etwas zur Versorgung auf dem Land beitragen!

Politik und Verbände mühen sich ab, um junge Ärzte für die Versorgung auf dem Land zu begeistern. Blogger Dr. Jonas Hofmann-Eifler sieht die Verantwortung ein Stück weit auch bei sich und seinen Kollegen. mehr »

Konsequente Strategie gegen Diabetes

Angesichts der epidemischen Zunahme von Diabetes-Patienten in Deutschland, muss die nächste Bundesregierung unbedingt den Nationalen Diabetesplan umsetzen. mehr »