Ärzte Zeitung, 08.03.2011

Gericht bremst EU-Gemeinschaftspatent

LUXEMBURG (dpa). Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat das von 25 der 27 EU-Staaten angestrebte neue europäische Gemeinschaftspatent ausgebremst.

Das höchste EU-Gericht entschied am Dienstag in Luxemburg, ein von den Regierungen geplantes neues Gericht für europäische Patente und Gemeinschaftspatente sei mit dem EU-Recht nicht vereinbar.

Das neue Gericht stehe außerhalb des institutionellen Rahmens der EU, solle aber dennoch das Recht der EU auslegen. Dies sei nicht möglich.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Tumorpatienten bei Schmerztherapie unterversorgt

Viele Krebskranke erhalten keine adäquate Schmerztherapie. Das hat eine erste Analyse der Online-Befragung "PraxisUmfrage Tumorschmerz" ergeben. mehr »

ADHS-Arznei lindert Apathie bei Alzheimer

Eine Therapie mit Methylphenidat kann die Apathie bei Männern mit leichter Alzheimerdemenz deutlich zurückdrängen. mehr »

Zehn Jahre "jünger" durch Sport

Wer Sport treibt, ist motorisch gesehen im Schnitt zehn Jahre jünger als ein Bewegungsmuffel. mehr »