Ärzte Zeitung, 23.05.2011

Lernschwester in Hamburg plündert Patienten-Konto

HAMBURG (di). Eine 19-jährige Lernschwester aus einer Hamburger Klinik hat mit der EC-Karte eines Patienten über mehrere Wochen insgesamt 27.500 Euro von dessen Konto abgehoben.

Nach Mitteilung der Polizei besteht der Verdacht, dass die junge Frau die Karte des 85-Jährigen während ihrer Arbeitszeit aus dem Patiententisch gestohlen hat.

Auf ihre Spur waren Ermittler gekommen, nachdem einem Sparkassenmitarbeiter Unregelmäßigkeiten auf dem Konto des Patienten aufgefallen waren und dieser die Polizei eingeschaltet hatte.

Auf Videoaufzeichnungen von verschiedenen Geldautomaten konnte die Lernschwester identifiziert werden. Bei einer Vernehmung gab die überführte Betrügerin einen Großteil des abgehobenen Geldes zurück.

Topics
Schlagworte
Recht (12906)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Darum will Maria Rehborn unbedingt Landärztin werden

Studentin Maria Rehborn möchte Landärztin werden in den Bergen werden – ein Portrait. mehr »

Welches Wasser in die Nasendusche?

In unserem Trinkwasser tummeln sich viele Erreger. Forscher haben nun getestet, mit welcher Methode Nasenduschen-Wasser behandelt werden sollte, um diese abzutöten. mehr »

Die Rückkehr des Badearztes

Eine Medizinerin bringt die Region Wiesbaden ins Schwitzen: als einzige Badeärztin der Gegend. Der "Ärzte Zeitung" erklärt sie, warum sie Treppen steigen lässt statt eines EKGs – und wie sie 75 Patienten an ihrer Zunge erkannte. mehr »