Ärzte Zeitung online, 05.07.2012

Korruptionsprozesse gegen Ärzte werden gestoppt

HAMBURG/DRESDEN (dpa). Ermittlungsverfahren wegen Korruption gegen Ärzte und Pharmafirmen in Hamburg und Dresden sollen eingestellt werden. Die Staatsanwälte ziehen nach eigenen Angaben damit die Konsequenz aus dem jüngsten Urteil des Bundesgerichtshofes (BGH).

Dieser hatte am 22. Juni entschieden, dass sich Kassenärzte, die für die Verordnung von Arzneimitteln Geschenke von Pharma-Unternehmen entgegennehmen, nicht wegen Bestechlichkeit strafbar machen.

Die Staatsanwaltschaften in Hamburg und Dresden bestätigten am Mittwoch einen Bericht des ARD-Magazins "Report Mainz".

Bei der Generalstaatsanwaltschaft in Dresden wurde gegen eine Leipziger Pharmafirma und 60 Ärzte ermittelt. "Die Verfahren müssen eingestellt werden", sagte Behördensprecher Wolfgang Klein am Mittwoch.

Der BGH verhindere, dass die Fälle weiterverfolgt würden, sagte Klein. Demnach hätten sich weder die in Leipzig ansässige Firma Onchosachs noch die Ärzte, die hauptsächlich im Großraum Leipzig praktizieren, strafbar gemacht.

Die Fälle würden aber vor einer Einstellung noch auf andere Tatbestände wie etwa Steuerhinterziehung überprüft, berichtete der Staatsanwalt.

Die Behörde habe über Monate viel Zeit und Personal in die Ermittlungen investiert und allerhand Beweismaterial gesammelt. "Es gibt Erkenntnisse über Zuwendungen, in einem Fall sogar bis zu 500.000 Euro."

In Hamburg steht das Korruptionsverfahren gegen das Hamburger Pharmaunternehmen Zyo Pharma vor dem Aus. "Wir werden die Sache einstellen", sagte Oberstaatsanwalt Wilhelm Möllers am Mittwoch.

Durch das BGH-Urteil sei den Ermittlungen "der Boden entzogen". Die Ermittlungsgruppe aus acht Polizisten und einem Steuerfahnder sei bereits aufgelöst worden.

Topics
Schlagworte
Recht (12849)
Organisationen
BGH (997)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

So hoch ist die Lebenserwartung in der Welt

Wer als Junge in Deutschland geboren wird, darf sich im Schnitt auf 78 Jahre freuen. Wie hoch ist die Lebenserwartung in anderen Ländern der Welt? Wir geben die Antwort. mehr »

Pflege-Eigenanteil deckeln!

Viele Bundesbürger klagen darüber, dass die Pflegeheime teuer seien, berichtet die DAK in ihrem Pflegereport. Kassenchef Storm schlägt nun vor, den Eigenanteil für Pflegebedürftige zu beschränken. mehr »

Der Gesundheitsminister will das E-Rezept

Krankenkassen, Ärzte und Apothekerschaft sollen in ihren Rahmenverträgen das elektronische Rezept ermöglichen. Eine gesetzliche Verpflichtung soll bis 2020 stehen. mehr »