Ärzte Zeitung, 14.02.2013
 

Bewertungsportal

Redakteur soll Nutzerdaten rausgeben

DUISBURG. Gegen einen Online-Redakteur des Bewertungsportals klinikbewertungen.de hat das Amtsgericht Duisburg fünf Tage Beugehaft verhängt.

Die Berufung auf sein Zeugnisverweigerungsrecht wollte das Amtsgericht nicht akzeptieren. Der Redakteur soll damit gezwungen werden, Daten eines Nutzers zu nennen, der eine negative Bewertung auf dem Portal abgegeben hatte.

Gegen ihn hatte eine Therapeutin der Rehaklinik Bad Hamm Strafanzeige erstattet.

Die beanstandete Passage wurde daraufhin zwar von der Website gelöscht. Das war im August 2011. Die Klägerin besteht jedoch auf dem Strafverfahren. (cw)

Topics
Schlagworte
Recht (12273)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Inhalatives Steroid bei Kindern – Keine falsche Zurückhaltung!

Die Angst vor Frakturen sollte bei asthmakranken Kindern kein Grund gegen die Kortisoninhalation sein. Zurückhaltung könnte sogar den gegenteiligen Effekt haben. mehr »

Ibuprofen plus Paracetamol so effektiv wie Opioide

Es müssen keine Opioide sein: OTC-Analgetika wirken bei Schmerzen in den Gliedmaßen ähnlich gut wie Opioide, so eine US-Studie. mehr »

Steigender Drogenkonsum bereitet Sorgen

Der Cannabiskonsum wird unter Jugendlichen langsam aber stetig populärer. Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung fordert einen massiven Ausbau der Präventionsangebote. mehr »