Ärzte Zeitung online, 05.09.2013

Ex-GBA-Chef

Hess lässt sich als Jurist nieder

Langjähriger Vorsitzender des Gemeinsamen Bundesausschusses wird als Anwalt tätig.

KÖLN. Der langjährige Vorsitzende des Gemeinsamen Bundesausschusses Dr. Rainer Hess hat eine neue Wirkungsstätte.

Der Jurist Hess, der bis Ende dieses Jahres als Vorstand für Restrukturierung bei der Deutschen Stiftung Organtransplantation tätig ist, ist seit 1. Juli gemeinsam mit seinem Sohn Christian Partner der Kanzlei Hohmann/ Hess in Köln.

Christian Hess ist ebenso wie der Kanzleigründer Uwe Hohmann Fachanwalt für Medizinrecht. Hohmann beendet in diesem Monat seine aktive Berufstätigkeit. (iss)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Zufallsbefunde – Wer sucht, der findet

Bei der bildgebenden Diagnostik kann es vorkommen, dass unerwartet ein Befund jenseits des eigentlichen Anlasses auftaucht. Das sollte man den Patienten klarmachen – vorher. mehr »

Streit um "Strafgebühr" im Krankenhaus

KBV-Chef Gassen fordert für Patienten, die mit Bagatellerkrankungen in die Notfallambulanz der Kliniken kommen, eine Gebühr. Das hält die DKG für "schlicht falsch". Die Linke mutmaßt: "Notaufnahmen nur für Reiche"? mehr »

Das hilft bei "Fettleber"

Patienten mit nichtalkoholischer Fettleber können sich selbst helfen - indem sie gesünder leben. Forscher haben Biomarker ausfindig gemacht, die offenbar die Veränderung der Leberfibrose vorhersagen können. mehr »