Ärzte Zeitung, 22.06.2015

Freie Berufe

Kommission fordert Erklärungen an

BRÜSSEL. Die EU-Kommission hat ein Vertragsverletzungsverfahren gegen mehrere Mitglieder - darunter Deutschland - wegen unzureichender Einhaltung der Dienstleistungsrichtlinie eingeleitet.

Deutschland soll seine Mindestpreisregularien für Architekten, Ingenieure und Steuerberater rechtfertigen; andere Länder etwa Verbote berufsübergreifender Zusammenarbeit von Architekten und Ingenieuren erklären, so Malta, Österreich und Zypern.

"In einigen Mitgliedstaaten gibt es immer noch Hindernisse für Firmen und Einzelpersonen, die ihre Dienste frei in der ganzen EU anbieten wollen", so die Initiatorin des Verfahrens, Binnenmarkt-Kommissarin Elzbieta Bienkowska, am Donnerstag. (cw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Darum will Maria Rehborn unbedingt Landärztin werden

Studentin Maria Rehborn möchte Landärztin werden in den Bergen werden – ein Portrait. mehr »

Welches Wasser in die Nasendusche?

In unserem Trinkwasser tummeln sich viele Erreger. Forscher haben nun getestet, mit welcher Methode Nasenduschen-Wasser behandelt werden sollte, um diese abzutöten. mehr »

Die Rückkehr des Badearztes

Eine Medizinerin bringt die Region Wiesbaden ins Schwitzen: als einzige Badeärztin der Gegend. Der "Ärzte Zeitung" erklärt sie, warum sie Treppen steigen lässt statt eines EKGs – und wie sie 75 Patienten an ihrer Zunge erkannte. mehr »