Ärzte Zeitung, 07.04.2016

USA

Morphosys verklagt Janssen und Genmab

MÜNCHEN. Der Antikörper-Entwickler Morphosys AG verklagt Janssen Biotech und das dänische Biotechunternehmen Genmab A/S. Der Kläger sieht eine Patentverletzung.

Die Klage wurde, wie Morphosys am Mittwoch mitteilte, bei einem US-Bundesbezirksgericht in Delaware eingereicht. Sie betreffe ein Patent von Morphosys, mit dem Ansprüche auf bestimmte Antikörper erhoben würden, die an das Zielmolekül CD38 binden.

MorphoSys beanspruche demnach Entschädigung "für die patentverletzende Herstellung, Verwendung und den Verkauf" von Janssens und Genmabs anti-CD38-Antikörper Daratumumab, der kürzlich in den USA gegen multiples Myelom zugelassen und in Europa zur Zulassung empfohlen wurde. (cw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Wenn Frauen beim Sex Urin verlieren

Unwillkürlicher Urinabgang beim Geschlechtsverkehr tritt bei Frauen öfter auf, als viele glauben. Gesprochen wird darüber nur selten. Dabei könnte den Betroffenen geholfen werden. mehr »

Aufgeschlossen, aber schlecht informiert

Jugendliche und junge Erwachsene halten sich beim Thema Organspende für eher schlecht informiert. Trotzdem sind sie dafür wesentlich aufgeschlossener als Ältere. mehr »

Hirnschaden durch zu viel Selen

Fast blind und dement kommt eine Frau zum Arzt. Dieser findet das Problem: Sie hat lange viele Selenpillen geschluckt. Die Nahrungsergänzung schädigte ihr Hirn dauerhaft. mehr »