Ärzte Zeitung, 13.04.2016

Bundestag

Rechtsausschuss beschließt Anti-Korruptionsgesetz

BERLIN. Der Bundestags-Rechtsausschuss hat am Mittwoch das Anti-Korruptionsgesetz mit den zuletzt konsentierten Änderungen beschlossen.

Für den Entwurf stimmten die Abgeordneten der Koalitionsfraktionen. Die Linken stimmten dagegen, die Grünen enthielten sich.

Der Verabschiedung des Gesetzes am Donnerstag steht nun nichts mehr im Wege. Die 2. und 3. Lesung ist für den Nachmittag angesetzt. (cw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Debakel für ASS

Acetylsalicylsäure schützt Ältere nicht vor Herz-Kreislauferkrankungen - im Gegenteil: Ihr Sterberisiko ist erhöht. Mit diesem Ergebnis überrascht die ASPREE-Studie. mehr »

Junge sind besonders depressionsgefährdet

Der Alltag junger Menschen birgt hohe Risiken für Depressionen. Ärzte warnen: Die Gefahr der Chronifizierung ist groß. mehr »

Allergien machen Kindern zu schaffen

Allergien, psychische Störungen und Unfälle bleiben die häufigsten Risiken für chronische Krankheiten von Kindern. Vor allem Asthma, Heuschnupfen und Neurodermitis beeinträchtigen den Nachwuchs. mehr »