Ärzte Zeitung, 03.06.2016

Bestechung

Anti-Korruptionsgesetz tritt am Samstag in Kraft

BERLIN.Am Freitag wurde das "Gesetz zur Bekämpfung von Korruption im Gesundheitswesen" im Bundesgesetzblatt veröffentlicht. Offiziell tritt es am Samstag in Kraft.

Damit können nicht mehr nur angestellte, sondern auch freiberufliche Ärzte wegen Bestechlichkeit strafrechtlich belangt werden. Korruption gilt als Offizialdelikt, wird also von Amts wegen bereits bei einem Anfangsverdacht verfolgt. (cw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Mit den Kilos verschwindet Diabetes

Typ-2-Diabetes lässt sich in gewisser Weise wegspecken: Je mehr Kilogramm Diabetiker durch eine Diät verlieren, und je länger sie das neue Gewicht halten, desto größer sind ihre Chancen auf eine dauerhafte Diabetes-Remission. mehr »

Hausärzte gründen Arbeitgeberverband

Um für gute Arbeitsbedingungen von angestellten Ärzten zu sorgen und mit Kliniken mithalten zu können, hat der Hausärzteverband Rheinland-Pfalz den „ArbeitgeberVerband Hausärzte“ gegründet. Ein bundesweites Novum. mehr »

Gesundheitsausgaben steigen

Die Gesundheitsausgaben überschritten im Jahr 2017 erstmals die Marke von einer Milliarde Euro pro Tag. Und 2018 sind die Ausgaben weiter gestiegen. mehr »