Ärzte Zeitung, 21.09.2016

Rheinland-Pfalz

MDK geht gegen Ex-Chef Zieres in Berufung

ALZEY. Im Streit um die Kündigung des MDK Rheinland-Pfalz gegen seinen ehemaligen Geschäftsführer Gundo Zieres will der MDK in Berufung gehen. Das hat der Verwaltungsrat des MDK beschlossen.

Er wirft Zieres mehrere Pflichtverletzungen vor. Unter anderem soll er sich eine Gehaltszulage zugewiesen und unzulässig private Autokosten abgerechnet haben.

Die im Oktober 2013 ausgesprochene Kündigung hatte das Landgericht Mainz kürzlich jedoch als unzulässig verworfen.

Der MDK ist aber weiterhin der Auffassung, dass die Kündigung gerechtfertigt war und dass auch die vom Landgericht herangezogenen formalen Gründe dem nicht entgegenstehen. Darüber soll nun das OLG Koblenz entscheiden. (mwo)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Rätselhafter Demenz-Rückgang

Eine US-Studie deutet erneut auf eine fallende Demenz-Inzidenz, und zwar besonders in Geburtsjahrgängen ab 1925. Wisssenschaftliche Erklärungen für die Beobachtung fallen schwer. mehr »

Viele Gesundheitspolitiker verteidigen ihr Mandat

Die Großwetterlage hat sich verändert. Doch viele Fachpolitiker schaffen den Wiedereinzug ins Parlament. mehr »

Das Trauma nach der Loveparade

Das tödliche Gedränge bei der Loveparade im Sommer 2010 in Duisburg: Im ARD-Film "Das Leben danach" geht es um die Auswirkungen auf die traumatisierten Überlebenden. mehr »