Ärzte Zeitung online, 20.12.2017

Trier

Missbrauchsvorwürfe gegen Ex-Krankenpfleger

TRIER. Wegen sexuellen Missbrauchs mehrerer Patientinnen ist ein ehemaliger Krankenpfleger einer Trierer Klinik angeklagt worden. Dem Mann wird unter anderem vorgeworfen, in den Jahren 2007, 2015 und 2016 drei Patientinnen missbraucht zu haben, wie die Staatsanwaltschaft Trier am Mittwoch mitteilte.

Der 53-Jährige soll die Taten während seiner Nachtdienste begangen haben. Er habe angenommen, dass die Notfallpatientinnen schliefen. Einige Opfer hätten aus medizinischen Gründen Beruhigungsmittel bekommen. Nach Bekanntwerden seiner mutmaßlichen Taten sei dem Mann von der Klinik gekündigt worden. Er habe die Vorwürfe bestritten. (dpa)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Sport nach Infarkt kann Leben retten

Wer nach einem Herzinfarkt sportlich aktiv wird oder bleibt, sorgt dafür, dass seine Überlebenschance sich deutlich erhöht, so eine Studie frisch von der EuroPrevent 2018. mehr »

Diese Keime machen Kliniken zu schaffen

Krankenhauspatienten haben einer Umfrage zufolge die größte Sorge, mit einem multiresistenten Keim infiziert zu werden. Häufig eine mediale Dramatisierung, findet ein Hygieneexperte. Einige Erreger bereiten Medizinern aber Kopfzerbrechen. mehr »

Cannabis – das heiße Eisen in der Praxis

Cannabis auf Kassenkosten, da herrscht auch nach einem Jahr noch keine Routine in deutschen Arztpraxen: Verunsicherte Politiker, gespaltene Ärzteschaft und klagende Patienten. Ein Überblick über den Status Quo. mehr »