Ärzte Zeitung online, 15.03.2018

Urteil

Sex-Prozess – Ex-Chefarzt muss ins Gefängnis

Der Bundesgerichtshof hat die Revision eines Arztes verworfen, der nun wegen Sexualdelikten ins Gefängnis muss. Die Revision der Staatsanwaltschaft wird später verhandelt.

KARLSRUHE. Ein ehemaliger Chefarzt des Klinikums Bamberg muss wegen mehrerer Sexualstraftaten definitiv mindestens sieben Jahre ins Gefängnis. Seine Revision hat jetzt der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe verworfen (Az.: 1 StR 479/17).

Nach den Feststellungen des Landgerichts (LG) Bamberg hatte der Ex-Chefarzt in den Jahren 2008 bis 2014 an insgesamt zwölf Frauen in sediertem Zustand sexuelle Handlungen vorgenommen. So hatte er Finger oder Gegenstände vaginal oder anal eingeführt und dies fotografiert oder gefilmt. Zudem filmte er in einem Hotel heimlich die 18-jährige Patentochter seiner Ehefrau.

Vor Gericht hatte der Arzt die äußeren Umstände seiner Taten überwiegend eingeräumt. Allerdings bestritt er, hierfür sexuelle Motive gehabt zu haben. Vielmehr habe er neue Diagnosemöglichkeiten für Beckenvenenthrombosen erproben wollen. Er habe stets "nach bestem Wissen und Gewissen" als Mediziner gehandelt.

Das LG glaubte dies nicht und verurteilte ihn 2016 wegen schwerer Vergewaltigung und weiterer Sexual-Taten zu sieben Jahren und neun Monaten Haft. Zudem verhängte es ein fünfjähriges Berufsverbot. Der BGH wies nun die Revision des Arztes zurück, "weil das angefochtene Urteil des Landgerichts Bamberg keinen Rechtsfehler zu seinem Nachteil enthält".

Über die ebenfalls eingelegte Revision der Staatsanwaltschaft, die eine schärfere Strafe gefordert hatte, entscheidet der BGH später gesondert. Das Klinikum hatte den Arzt bereits 2014 entlassen. (mwo)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Stärkung der Organspende – Sogar Grüne loben Spahn

Klare Verantwortlichkeiten, bessere Refinanzierung: Der Bundestag bewertet das geplante neue Organspende-Gesetz positiv. Doch die Grundsatzdebatte kommt erst noch. mehr »

Deutsche ernähren sich schlecht

Tödliche Infarkte und Schlaganfälle durch schlechte Ernährung: Deutschland nimmt hier unter den Ländern mit westlichem Lebensstil einen traurigen Spitzenplatz ein. mehr »

Fallwert steigt um 2,6 Prozent

Die Entwicklung der Arzthonorare tendiert in der GKV-Regelversorgung weiter nach oben – jedenfalls laut den jüngst verfügbaren Zahlen. mehr »