Ärzte Zeitung online, 13.04.2018

Krebstherapie

Heilpraktiker aus Brüggen angeklagt

KÖLN. Die Staatsanwaltschaft Krefeld hat Anklage gegen den Heilpraktiker aus Brüggen erhoben, der Krebspatienten mit dem Wirkstoff 3-Bromopyruvat behandelt hatte.

Der Vorwurf: fahrlässiger Verstoß gegen das Arzneimittelgesetz in vier Fällen in Tateinheit mit dem Vorwurf der fahrlässigen Tötung in drei Fällen.

Nach den umfangreichen Ermittlungen kam die Staatsanwaltschaft zu dem Ergebnis, dass der Mann zur Zubereitung von Infusionslösungen eine für diesen Zweck ungeeignete Waage benutzt und die auf die einzelnen Patienten abgestimmte Dosierung von 3-Bromopyruvat nicht überprüft hatte.

"Infolge dieser Fehler kam es bei der Herstellung der Infusionslösungen für die vier geschädigten Patienten zu einer erheblichen Überdosierung des Wirkstoffs 3-Bromopyruvat um das 3,11- bis 6,15-Fache der jeweils patientenindividuell geplanten Dosis, wodurch der Tod der drei verstorbenen Patienten verursacht wurde", teilte die Staatsanwaltschaft mit.

Die Ermittlungen haben nach ihren Angaben keinen Hinweis darauf ergeben, dass weitere Patienten durch das Vorgehen des Heilpraktikers zu Schaden gekommen sind. (iss)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich
[13.04.2018, 10:10:57]
Dieter Döring 
Heilpraktiker aus Brüggen
Das so ein Unwesen in Deutschland überhaupt möglich ist, furchtbar. zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Europäische Impfwoche - Same procedure as last year!

Heute starten die Europäischen Impfwochen. Am Beispiel Masern werden beträchtliche Defizite in Deutschland deutlich - und dass es seit Jahren kaum Fortschritte gibt. mehr »

Blick ins Gehirn offenbart beste Therapie-Option

Einige Depressive sprechen besser auf Verhaltenstherapien an, andere auf Antidepressiva. Ein Blick ins Hirn per fMRT zeigt, welcher Ansatz den meisten Erfolg verspricht. mehr »

Milliarden für die Versicherten – Kassen bleiben skeptisch

Erster Aufschlag des neuen Gesundheitsministers: Jens Spahn will gesetzlich Versicherte per Gesetz entlasten. Aus Richtung Kassen und Opposition weht scharfer Gegenwind. mehr »