Ärzte Zeitung online, 16.04.2019

Lebensmittel-Kennzeichnung

Ärzte kritisieren Ampel-Urteil

HAMBURG. Das Landgericht Hamburg hat am Dienstag eine einstweilige Verfügung gegen die Kennzeichnung von Lebensmittelverpackungen mit dem umstrittenen Infosystem Nutri-Score erlassen.

Erwirkt hatte sie der Schutzverband gegen Unwesen in der Wirtschaft.

Der Hersteller Iglo will in die Revision gehen. Die Deutsche Allianz Nichtübertragbare Krankheiten (DANK) appellierte angesichts des Urteils an Ernährungsministerin Julia Klöckner, „noch in diesem Sommer eine neue Kennzeichnung für Deutschland vorzulegen“. (maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich
[17.04.2019, 10:02:11]
Dr. Wolfram Hartmann 
Dringender Handlungsbedarf
Die derzeitige Lebensmittelkennzeichnung ist völlig unzureichend und erreicht die wichtigsten Zielgruppen, die besonders von Fehlernährung und Übergewicht betroffen sind, so gut wie garnicht. Der NutriScore ist eine von verschiedenen Möglichkeiten, die Lebensmittelkennzeixhnung zu verbessern. Wir Kinder- und Jugenärzte Förden nun seit über 10 Jahren eine bessere und die wichtigsten Zielgruppen erreichende Lebensmittelkennzeichnung. Alle zuständigen Ministerinnen und Minister haben dies aufgrund ihrer Nähe zur Lebensmittelindustrie bisher immer blockiert.  zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Klinikärzte und Kommunen einigen sich

Patienten der mehr als 500 kommunalen Krankenhäuser in Deutschland müssen vorerst keine weiteren Ärztestreiks befürchten. mehr »

Die Regulierung und ihre Nebenwirkungen

Bei der Digitalisierung ist die Selbstverwaltung lange auf der Stelle getreten. Am Ende musste der Gesetzgeber ran. Doch hilft eine Regulierung wirklich weiter? mehr »

„Ärzte mit KI werden die ohne KI ersetzen“

Daten retten Leben – das war eine der zentralen Aussagen von Professor Roland Eils bei der Eröffnung des Hauptstadtkongresses. Im Video-Interview erklärt der Leiter der Health Data Science Unit des Universitätsklinikums Heidelberg, warum zuviel Datenschutz auch Leben gefährdet. mehr »