1.  Gesundheit ad libitum?: Bundesverwaltungsgericht entscheidet über Diesel-Fahrverboten

[22.02.2018] Müssen Düsseldorf und Stuttgart die Feinstaub-Notbremse ziehen und Diesel-Fahrzeuge aus den Innenstädten verbannen? Bejaht das Bundesverwaltungsgericht heute diese Frage, könnte auch die Gesundheitswirtschaft in die Bredouille kommen.  mehr»

2.  Neulandmethoden: Patient muss Risiko bei neuen Op-Methoden abwägen können

[21.02.2018] Das Oberlandesgericht Hamm rügt die mangelnde Aufklärung beim Einsatz neuer Op-Methoden. Ärzte müssen klar machen, wenn ein Op-Verfahren experimentell sei - sonst droht viel Ärger.  mehr»

3.  Sofosbuvir-Patent: Etappen-Sieg für Gilead im Dauerstreit mit MSD

[21.02.2018] Ein Richter am Bundesgericht Delaware hat ein Revisionsverfahren im Patentstreit um den Hepatitis-C-Wirkstoff Sofosbuvir jetzt zugunsten des Herstellers Gilead entschieden. Die vor einem Jahr dem Wettbewerber Merck & Co.  mehr»

4.  Pflegeleistungen: Pflegekasse muss zügig entscheiden

[21.02.2018] Spätestens nach 25 Arbeitstagen muss eine Pflegekasse über Anträge auf Pflegeleistungen entschieden haben. Darauf weist aktuell die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz hin.  mehr»

5.  Arzthaftung: Schlichtung dauert heute viel länger in Westfalen-Lippe

[21.02.2018] Seit 2014 erhalten Ärzte und Kliniken bei Schlichtungsverfahren in Westfalen-Lippe Gelegenheit zu frühzeitiger Stellungnahme. Dadurch werden die Verfahren aufwändiger. Das belastet die Ärztekammer zusehends.  mehr»

6.  Arztbewertungen: jameda muss Arztprofil löschen - Das ist die Urteilsbegründung

[20.02.2018] Urteil des Bundesgerichtshofs zum Arzt-Bewertungsportal jameda: Am Dienstag entschieden die Karsruher Richter zugunsten einer klagenden Ärztin. Ihr Profil muss gelöscht werden - die Richter schränken ihr Urteil allerdings ein.  mehr»

7.  Hörgeräteanpassung: Ärzte dürfen nur mit Meister-Hörakustikern

[20.02.2018] Zur Hörgeräteanpassung in der HNO-Praxis kann nicht jeder x-beliebige Hörakustiker als Kooperationspartner dienen.  mehr»

8.  Arbeitsunfall-Urteil: Schreihälse sollen Tinnitus nicht verschuldet haben

[19.02.2018] Auch noch so lautes Kindergeschrei kann bei einer Erzieherin nicht als Arbeitsunfall gewertet werden. Das Sozialgericht Dortmund wies die Klage einer Frau aus Hamm zurück, die über Ohrgeräusche klagt und von der Unfallkasse NRW einen sogenannten Tinnitus-Masker bezahlt haben wollte (Az.: S 17 U  mehr»

9.  Urteil: Dienstwagen für Minijobber? Gibt's nicht!

[19.02.2018] Die Lebensgefährtin erst mit einem Minijob und dann auch noch mit einem Dienstwagen auf Praxiskosten versorgen? Das läuft nicht, wie jetzt der Bundesfinanzhof in München gegen einen selbstständigen Ingenieur entschied (Az.: III B 27/17).  mehr»

10.  Falscher Arzt: Klinik behält Vergütung eines Fake-Doktors

[19.02.2018] Auch wenn der vermeintliche Doktor seine Approbation vorgetäuscht hat: Das Honorar für die fachlich korrekt erbrachte Leistung darf eine Klinik behalten.  mehr»