91.  Urteil : Nach Unfalltod der Tochter kein Schmerzensgeld

[27.11.2017] Nach dem Unfalltod einer jungen Autofahrerin bekommen die Eltern kein Schmerzensgeld vom Freistaat Bayern. Das Augsburger Landgericht wies am Montag eine entsprechende Klage ab.  mehr»

92.  "Schwangerschaftsabbruch": Ärztin soll für ein Wort zahlen

[27.11.2017] Sachliche Information oder anpreisende Werbung? Beim Amtsgericht Gießen ist das offenbar ein und dasselbe.  mehr»

93.  Induzierter Abort : Strafrecht versus Patientenrechte

[27.11.2017] Nach dem Urteil des Amtsgerichts Gießen gegen eine Allgemeinärztin wird Protest gegen den veralteten Paragrafen 219a im Strafgesetzbuch laut. Hauptkritikpunkt: die Unvereinbarkeit mit den Patientenrechten.  mehr»

94.  Urteil: Gutachten ist bei Geschlechtswechsel Pflicht

[24.11.2017] Transsexuelle müssen für einen gewünschten Wechsel ihres Geschlechts und einer Namensänderung zuvor zwei psychotherapeutische Gutachten einholen.  mehr»

95.  Prozess in Gießen: Der Bundestag muss beim Thema Abtreibung ran

[24.11.2017] 6000 Euro Strafe wegen eines einzigen Wortes auf der Arztwebsite! "Schwangerschaftsabbruch" steht dort schmucklos als Teil des Spektrums der Allgemeinarztpraxis von Dr. Kristina Hänel in Gießen, zwischen "Fehlgeburt" und "Sexualberatung".  mehr»

96.  Arzt-Prozess: 6000 Euro Strafe für Informationen über Abtreibung

[24.11.2017] Wegen unerlaubter Werbung für Schwangerschaftsabbrüche hat das Amtsgericht Gießen am Freitag eine ortsansässige Allgemeinärztin zu 6000 Euro Geldstrafe verurteilt. Die Ärztin weist auf ihrer Praxiswebsite unter anderem darauf hin, auch Schwangerschaftsabbrüche durchzuführen.  mehr»

97.  Viel diskutiert: Wird MVZ-Gründung nun massiv erschwert?

[24.11.2017] Ein neues Urteil, das die MVZ-Gründung mittels Verlegung von Arztanstellungen untersagt, sorgt für Diskussionen: Kürzlich analysierten wir an dieser Stelle das Urteil aus MVZ-Perspektive. Heute werden die Implikationen für BAG und Einzelpraxen unter die Lupe genommen.  mehr»

98.  Abtreibung beworben?: Ärztin vor Gericht

[23.11.2017] Der Deutsche Juristinnenbund (djb) und der Deutsche Ärztinnenbund (DÄB) fordern die Abschaffung des Straftatbestands "Werbung für den Schwangerschaftsabbruch".  mehr»

99.  Korruptionsverdacht: Gehäuft aut idem angekreuzt wirkt verdächtig

[23.11.2017] Eine onkologische Gemeinschaftspraxis ist ins Visier der Staatsanwaltschaft geraten: Zwei Ärzte sollen auffällig oft das Aut-idem-Kreuz zugunsten eines Herstellers gesetzt haben.  mehr»

100.  Recht: Colonia-Dignidad-Arzt bestreitet Sozialbetrug

[23.11.2017] Der in Krefeld lebende einstige Arzt der umstrittenen Sekte Colonia Dignidad, Hartmut Hopp, wehrt sich gegen Sozialbetrugsvorwürfe.  mehr»