41.  Abrechnung: EKG ist in der Notpauschale immer drin

[21.09.2019] Neben der Notfallpauschale können Krankenhäuser auch ein EKG mit mindestens zwölf Ableitungen nicht abrechnen. Das hat der Vertragsarztsenat des Bundessozialgerichts in seiner jüngsten Sitzung entschieden.  mehr»

42.  Gesetzgebung: Länder schießen gegen Apothekenreform

[20.09.2019] Die Aufwertung der Leichenschau ist in trockenen Tüchern. Spahns Apothekengesetz hat der Bundesrat überraschend eine Abfuhr erteilt.  mehr»

43.  Datenschützer: gematik auch verantwortlich für TI-Anschluss

[20.09.2019] Die Datenschutzbeauftragten haben sich lange schwergetan, Verantwortlichkeiten im Sinne der DSGVO für die TI zuzuweisen. Jetzt ist es vollbracht – vorläufig.  mehr»

44.  Praxismanagement: KVWL kritisiert fehlerhafte Abrechnungen

[19.09.2019] Die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe appelliert an Ärzte, in puncto Abrechnung gewissenhafter zu sein.  mehr»

45.  Schulpflichten: Medikamente vom Lehrer

[19.09.2019] Ein Sozialgericht appelliert an Schulen, ihre Lehrer darauf vorzubereiten, Schülern in Notsituationen ihre verschriebenen Medikamente verabreichen zu können.  mehr»

46.  „Kinderwunsch-Tee“: Gericht verbietet Bezeichnung

[18.09.2019] Ein Tee darf nur dann als „Kinderwunsch-Tee“ verkauft werden, wenn er sich nachweislich förderlich auf die Empfängnis auswirkt, hat das Oberlandesgericht Köln (OLG) entschieden.  mehr»

47.  Patientensicherheit: Wer liefert Qualität? vdek will informieren

[18.09.2019] Ersatzkassenverband drängt auf das Recht, seinen Versicherten Hinweise geben zu dürfen.  mehr»

48.  Prävention: IGeL-CT – Verband bestätigt BfS-Befund

[18.09.2019] Nachdem das Bundesamt für Strahlenschutz über illegale Angebote röntgenbasierter Früherkennung berichtete, ist dazu erstmals auch eine Beschwerde bei der Wettbewerbszentrale eingegangen.  mehr»

49.  Zehn Jahre Patientenverfügung: „Entscheide dich, damit nicht andere über dich entscheiden“

[18.09.2019] 2009 trat das Patientenverfügungsgesetz in Kraft. Nicht alle Fragen des selbstbestimmten Sterbens wurden gelöst. Seither gibt es erheblich mehr Klarheit – und Ärzte und Angehörige wurden entlastet.  mehr»

50.  Gynäkologentag: Familienministerin fordert Abschaffung von Paragraf 219a

[17.09.2019] Noch mehr Engagement beim Kampf gegen Genitalverstümmelung bei Mädchen und Frauen sowie die Streichung des Paragrafen 219a Strafgesetzbuch waren Forderungen, die die rheinland-pfälzische Familienministerin Anne Spiegel (Grüne) zur Eröffnung des Gynäkologentages Rhein-Main stellte.  mehr»