1.  Genossenschaftsgründung: Nach Spahns Klarstellung eskaliert Streit um Eifel-MVZ

[13.08.2018] Der Hausärzteverband Rheinland-Pfalz nutzt die Steilvorlage — und droht, selbst eine Genossenschaft zu gründen, um Regressen zu entgehen.  mehr»

2.  Kommentar: Rückschrittlich gespart?

[03.08.2018] Es ist nicht das erste Mal, dass der Gemeinsame Bundesausschuss (GBA) gegen seine Rechtsaufsicht, das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) vorgeht. Richtig durchschaubar ist die Sachlage in diesem Fall nicht; das Interessengemenge im Fall der Wundversorgung scheint extrem groß zu sein.  mehr»

3.  GBA contra BMG: Clinch um Verbandmittel

[03.08.2018] GBA und BMG streiten um die Verordnungsfähigkeit teurer Produkte zur Wundversorgung. Noch haben Ärzte die Therapiehoheit, müssen aber Regresse fürchten. Hausarzt Dr. Karl-Christian Münter erklärt, warum.  mehr»

4.  Hausbesuche: Landärzte erhalten mehr Regressschutz

[31.07.2018] Auch die regionale Infrastruktur wird künftig ein Grund dafür sein, überdurchschnittlich viele Hausbesuche als Praxisbesonderheit anzuerkennen.  mehr»

5.  Bitburg-Prüm: Spahn mischt sich im Fall des Eifel-MVZ ein

[25.07.2018] Ärzte im Eifelkreis Bitburg-Prüm gründeten eine Genossenschaft, die als Träger eines MVZ agieren sollte, doch dann scheiterte ihr Plan an der Zulassung. Jetzt gibt es eine überraschende Wende - nachdem Bundesgesundheitsminister Spahn einschritt.  mehr»

6.  Spahns TSVG-Entwurf: Viele Neuregelungen für Ärzte auf dem Land

[24.07.2018] Spahns neuer Gesetzentwurf sieht jede Menge Neuerungen vor, die Landärzte betreffen - etwa in Sachen Praxisbesonderheiten und Zulassungsbeschränkungen. Und: Die Länder dürfen künftig bei der Bedarfsplanung mehr mitmischen.  mehr»

7.  Regressforderungen: KV Hessen kündigt Prüfvereinbarung

[03.07.2018] Der Streit um Regressforderungen wegen Hausbesuchen in Hessen hat die KV veranlasst, die Prüfvereinbarung mit den Kassen zum Jahresende zu kündigen.  mehr»

8.  Behandlungsfehler: Meist gibt's außergerichtliche Einigung

[26.06.2018] Hausärzte unterlaufen eher selten Behandlungsfehler, die zu größeren Schäden führen. Dennoch gibt es auch bei ihnen Fälle mit juristischem Nachspiel. Drei Fachanwälte, die häufig Patienten vertreten, berichten.  mehr»

9.  KV RLP warnt: Arzneikosten konstant gestiegen

[26.06.2018] In Rheinland-Pfalz sind die budgetrelevanten Arzneikosten in den ersten vier Monaten des Jahres 2018 konstant um etwa 6 bis 6,6 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum gestiegen. Das teilt die Kassenärztliche Vereinigung Rheinland-Pfalz (KV RLP) mit.  mehr»

10.  Prüfverfahren: Zwei Fälle treiben Schadensumme in Westfalen-Lippe hoch

[25.06.2018] Honorar- und Verordnungsschäden von insgesamt 2,7 Millionen Euro wurden 2016 und 2017 in Westfalen-Lippe ermittelt.  mehr»