Ärzte Zeitung App, 30.10.2014
 

Saarland

Logopädie wird immer häufiger verordnet

SAARBRÜCKEN. Weil die Kinderzahl sinkt, ist im Saarland die Zahl der verordneten Heilmittel in den vergangenen fünf Jahren um neun Prozent gesunken. Anders sieht es bei der Logopädie aus.

Hier sind nach Angaben der Techniker Krankenkasse im Saarland allein im vergangenen Jahr fast 11.000 Rezepte für Kinder unter 15 Jahren ausgestellt worden. In den vergangenen fünf Jahren entspricht das einem Zuwachs von acht Prozent. Als eine Ursache macht die Kasse den steigenden Medienkonsum aus.

Denn bei der technischen Ausstattung liegen die Kinderzimmer im Saarland an der Spitze: 83 Prozent besitzen ein Smartphone mit Internetzugang (bundesweit 79 Prozent), 68 Prozent einen Computer oder Laptop (bundesweit 64 Prozent). (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Ebola-Überlebende auch 40 Jahre später noch immun

Eine Forscherin machte sich auf die Suche nach den Überlebenden des ersten Ebola-Ausbruchs – und verspricht sich davon wichtige Erkenntnisse. mehr »

Inhalatives Steroid bei Kindern – Keine falsche Zurückhaltung!

Die Angst vor Frakturen sollte bei asthmakranken Kindern kein Grund gegen die Kortisoninhalation sein. Zurückhaltung könnte sogar den gegenteiligen Effekt haben. mehr »

Ibuprofen plus Paracetamol so effektiv wie Opioide

Es müssen keine Opioide sein: OTC-Analgetika wirken bei Schmerzen in den Gliedmaßen ähnlich gut wie Opioide, so eine US-Studie. mehr »