Ärzte Zeitung App, 30.10.2014

Saarland

Logopädie wird immer häufiger verordnet

SAARBRÜCKEN. Weil die Kinderzahl sinkt, ist im Saarland die Zahl der verordneten Heilmittel in den vergangenen fünf Jahren um neun Prozent gesunken. Anders sieht es bei der Logopädie aus.

Hier sind nach Angaben der Techniker Krankenkasse im Saarland allein im vergangenen Jahr fast 11.000 Rezepte für Kinder unter 15 Jahren ausgestellt worden. In den vergangenen fünf Jahren entspricht das einem Zuwachs von acht Prozent. Als eine Ursache macht die Kasse den steigenden Medienkonsum aus.

Denn bei der technischen Ausstattung liegen die Kinderzimmer im Saarland an der Spitze: 83 Prozent besitzen ein Smartphone mit Internetzugang (bundesweit 79 Prozent), 68 Prozent einen Computer oder Laptop (bundesweit 64 Prozent). (eb)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

"Manche Wortwahl irritiert mich sehr"

Gesundheitsminister Spahn wird wegen des TSVG von Ärzten kritisiert. Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" betont er: Es wird mit Falschinformationen Stimmung gemacht. mehr »

Galenus-Gala 2018 – Das sind die Gewinner

Was zeichnet innovative Arzneimittelforschung aus? Vier Medikamente und eine Forschergruppe erhalten den Galenus-von-Pergamon-Preis 2018. Für beispielhaftes soziales Engagement wurde zudem der CharityAward verliehen. mehr »

Stammzelltherapie stoppt aggressive MS

Je früher, desto wirksamer – auch bei der autologen Stammzelltransplantation: Die Aktivität der Multiplen Sklerose lässt sich wohl komplett unterbinden, wenn die Methode als First-line-Therapie eingesetzt wird. mehr »