Ärzte Zeitung online, 10.04.2015

Apotheken

12 Millionen Rezepturen für Kassenpatienten

Im Jahr 2014 haben die Apotheken für die GKV-Patienten 12 Millionen Rezepturarzneimittel produziert. Das hat die ABDA bekannt gegeben.

BERLIN. Im Jahr 2014 haben die Apotheken für die GKV-Patienten 12 Millionen Rezepturarzneimittel produziert. Das hat die ABDA bekannt gegeben. Sie verweist auf Auswertungen des Deutschen Arzneiprüfungsinstitut (DAPI).

7,5 Millionen maßgefertigte Medikamente für gesetzlich Versicherte entfielen 2014 auf "allgemeine Rezepturen", zum Beispiel Kapseln und Salben. Hinzu kommen Spezialrezepturen, etwa für die Heroinersatz- oder Krebstherapie.

"Rezepturarzneimittel sind und bleiben eine notwendige Ergänzung zu industriell hergestellten Arzneimitteln", betont Dr. Andreas Kiefer, Vorstandsvorsitzender des DAPI und Präsident der Bundesapothekerkammer in einer Mitteilung.

"Rezepturarzneimittel sind in vielen Fällen unersetzlich, zum Beispiel wenn ein Kind ein Medikament in einer Dosis braucht, für die es kein industriell hergestelltes Arzneimittel gibt." (eb)

Topics
Schlagworte
Rezepte (1389)
Krankenkassen (18291)
Organisationen
ABDA (781)
Personen
Andreas Kiefer (39)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Spermien auf Dope

Vielleicht sollten besser ältere als jüngere Männer kiffen: Cannabis scheint die Fruchtbarkeit zu mindern, aber vor Prostatakrebs zu schützen. mehr »

Mit Mikroben gegen Asthma

Künftige Asthma-Therapien könnten neben Antikörpern auch Mechanismen der körpereigenen Entzündungshemmung nutzen – oder Helicobacter pylori. mehr »

Ein Nigerianer und ein Serbe sichern die Versorgung im Norden

Lunden ist gelungen, woran andere Regionen scheitern: In einer kommunalen Eigeneinrichtung sichern zwei Ärzte ab Mai die Versorgung. mehr »