Ärzte Zeitung, 11.08.2015

2014

26 Millionen kühlpflichtige Arzneien abgegeben

BERLIN. Im vergangenen Jahr haben die deutschen Apotheken nach Angaben der ABDA Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände zu Lasten der GKV rund 26 Millionen kühlpflichtige Medikamente abgegeben - acht Millionen davon hätten auch auf dem Nachhauseweg der Kühlpflicht unterlegen.

Die Zahlen habe das Deutsche Arzneiprüfungsinstitut (DAPI) ermittelt. Nicht erfasst habe das DAPI die Abgabe als OTC-Arznei oder auf Privatrezept. Somit dürfte die Zahl der kühlpflichtigen Medikamente laut ABDA höher liegen.

Der Apothekerverband warnt davor, dass viele Patienten nicht darüber informiert seien, dass kühlpflichtige Arzneien bei der Unterbrechung der Kühlkette ihre Wirksamkeit verlieren könnten. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Weniger Kardiologen = mehr Herztote?

In Bundesländern mit weniger niedergelassenen Kardiologen sterben mehr Patienten an Herzerkrankungen, so der aktuelle Herzbericht. mehr »

Personaluntergrenzen – eine Milchmädchenrechnung?

Wie lässt sich der Pflegenotstand mindern und wie hilfreich sind dazu Pflegeuntergrenzen? Im Vorfeld des Springer Kongress Pflege, der morgen eröffnet wird, diskutierten Experten bereits heute kontrovers zu diesem Thema. mehr »

Fehlerquelle Datenschutzerklärung

Die meisten Praxis-Websites von Haus- und Fachärzten erfüllen nicht die gesetzlichen Anforderungen. Das legt eine aktuelle Studie nah. mehr »